Home / Ort / Bergrheinfeld / Nach einer Schlägerei in der Wolfsgasse werden zwei Täter festgenommen, einer ist weiter flüchtig
Foto: ©Petair - stock.adobe.com

Nach einer Schlägerei in der Wolfsgasse werden zwei Täter festgenommen, einer ist weiter flüchtig


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Sonntag, gegen 00.50 Uhr ging ein in Schweinfurt wohnender 22-jähriger Mann die Wolfsgasse entlang und telefonierte lautstark mit einem seiner Bekannten. Drei ihm entgegenkommende junge Erwachsene im Alter von 18 bis 19 Jahren fühlten sich anscheinend hierdurch provoziert und suchten die Konfrontation. Sie gingen gemeinschaftlich auf ihn zu und bedrängten ihn.

Als der Bedrängte die Gruppe aufforderte Abstand zu halten, schlug ein bisher unbekannter Täter dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Ein anderer Täter trat auf den Geschädigten ein währenddessen der Dritte die beiden bei ihrer Tat anfeuerte.


AOK - Keine Kompromisse

Nachdem eine Anwohnerin die Polizei rief, rannte die Gruppe über den Roßmarkt davon. Im Rahmen einer sofortigen Tatortbereichsfahndung konnten zwei Tatverdächtige festgenommen werden. Hierbei handelte es sich um den Treter und den Täter, der die beiden anderen anfeuerte. Der Täter, der den Faustschlag ausführte, konnte nicht festgenommen werden.


Die festgenommen Täter waren leicht alkoholisiert. Sie wurden im Anschluss der Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Geschädigte erlitt nur leichte Verletzungen.

Reifen zerstochen

SCHWEINFURT – Am zurückliegenden Wochenende parkte der Geschädigte seinen grauen Mitsubishi Galant im 1. Wehr. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte war der hintere rechte Reifen zerstochen. Vor zwei Wochen wurden bereits zwei Reifen des desselben Fahrzeuges durch einen unbekannten Täter zerstochen. Diesmal entstand ein Schaden von zirka 50 Euro.

Außenspiegel abgefahren, Verursacher flüchtig

SCHWEINFURT – Von Samstag bis Montag parkte der Geschädigte seinen weißen VW Touran ordnungsgemäß vor seiner Wohnanschrift in der Dittelbrunner Straße. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel abgefahren worden war. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro.

SCHWEINFURT – Am Montag parkte der Geschädigte seinen weißen VW Fox am Straßenrand der Georg-Schäfer-Straße. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte bemerkte er, dass der linke Außenspiegel seines Fahrzeuges abgefahren worden war. Der Verursacher hatte sich bereits unerkannt von der Unfallörtlichkeit entfernt. Der Schaden beziffert sich auf 300 Euro.

Geparktes Fahrzeug angefahren, Verursacher unbekannt

SCHWEINFURT – Am Montag, in der Zeit von 08.30 bis 13.15 Uhr parkte der Geschädigte seinen braunen BMW Mini ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Porschestraße. Als der Eigentümer zu seinem Fahrzeug zurückkam konnte er einen frischen Unfallschaden feststellen. Sein Fahrzeug war linksseitig komplett eingedrückt und zerkratzt. Der Schaden wird auf zirka 8.000 Euro geschätzt. Aufgrund der Spurenlage kommt als Verursacher nur ein größeres Fahrzeug in Frage.

Frischmilchautomat in Gartenhütte aufgebrochen

MAIBACH – In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Frischmilchautomat in einer Gartenhütte in der Dorfstraße aufgebrochen. Der Automat wurde mittels Gewalt geöffnet und die Geldkassette entwendet. Weiterhin wurden aus der Gartenhütte diverse Lebensmittel entwendet die die Kunden per Selbstbedienung entnehmen können und den angegebenen Preis dafür in eine daneben stehende Geldkassette legen. Das Geld aus dieser Geldkassette wurde ebenfalls entwendet. Der Beuteschaden wird auf einen mittleren zweistelligen Bereich beziffert.

Geparktes Fahrzeug angefahren, Verursacher unbekannt

BERGRHEINFELD – Am Montag, in der Zeit von 00.00 bis 10.00 Uhr parkte der Geschädigte seinen schwarzen KIA Ceed ordnungsgemäß am rechten Straßenrand der St.-Georgen-Straße. Als der Eigentümer zu seinem Fahrzeug zurückkehrte waren der hintere linke Stoßfänger und das Seitenteil verkratzt. Der Verursacher ist bisher unbekannt. Der Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Mit 25 km/h unterwegs, aber keine Fahrerlaubnis

GEROLZHOFEN – Montagnachmittag wurde in der Martin-Luther-Straße eine Frau gesehen, die mit einem E-Scooter ohne Kennzeichen unterwegs war. Der E-Scooter lief ca. 25 km/h schnell. Bei einer anschließenden Kontrolle, konnte die 40jährige keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Strohballen in Brand

KOLITZHEIM – Sonntagabend ging die Mitteilung über einen Feldbrand ein. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung waren bereits die zwei in Brand geratenen Strohballen durch die FFW Stammheim und Gaibach gelöscht. Eine Straftat kann ausgeschlossen werden.

Radlader beschädigt

GEROLZHOFEN – Bisher unbekannter Täter beschädigte vom Führerhaus eines Radladers die Scheibe. Ferner wurde die Baumaschine noch beschmiert.

Während der Tatzeit von Samstag, 18:30 Uhr bis Montag, 06.30 Uhr, stand der Radlader in einem abgesperrten Betriebshof im Lohmühlenweg.

Schaden ca. 1000 Euro.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann Hinweise auf den Täter geben? PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Maharadscha
Geiselwind oben
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.