Home / Ort / Rhön / Bad Kissingen / Nach Streit mit dem Vermieter: Polizei findet Cannabispflanzen und Aufzuchtanlage bei einem 38-Jährigem

Nach Streit mit dem Vermieter: Polizei findet Cannabispflanzen und Aufzuchtanlage bei einem 38-Jährigem


Keiler

STEINACH – Nach dem Streit zwischen einem Vermieter und seinem Mieter am Samstagmittag, fand die Polizei bei dem 38-jährigen Mieter mehrere Cannabispflanzen sowie eine Aufzuchtanlage. Auch hatte der Beschuldigte eine Schreckschusswaffe zuhause. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die weiteren Ermittlungen.

Gegen 13:00 Uhr war es nach derzeitigen Erkenntnissen zu einem Streit zwischen dem 38-Jährigen und seinem 48-jährigen Vermieter in Steinach (bei Bad Bocklet, Landkreis Bad Kissingen) gekommen, in dessen Verlauf der Jüngere den Älteren mit einer Schreckschusspistole bedrohte. Beim Eintreffen von Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Bad Kissingen sowie Bad Neustadt an der Saale und eines Diensthundeführers zeigte sich der 38-Jährige kooperativ und händigte den Beamten eine Schreckschusspistole aus. Auch übergab er den Polizisten noch weitere Waffen.


Mezger

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme entdeckten die Beamten dann Rauschgiftutensilien und nahmen den 38-Jährigen vorläufig fest. Eine richterlich angeordnete Durchsuchung der Wohnung ergab in der Folge u. a. den Fund von 41 verschieden großen Cannabispflanzen in Aufzucht, die sichergestellt wurden.


Gegen den 38-Jährigen laufen nun Strafverfahren wegen Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Waffengesetz sowie wegen Bedrohung. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Foto: Archiv


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.