Home / Notruf / Nach Übergriff auf Fußgängerin: Tatverdächtiger aus Äthiopien vorläufig festgenommen, Kripo bittet um Zeugenhinweise
Foto: Pixabay / Stadtgeschehen-Luebeck

Nach Übergriff auf Fußgängerin: Tatverdächtiger aus Äthiopien vorläufig festgenommen, Kripo bittet um Zeugenhinweise


Sparkasse

SCHWEINFURT / HAARDT – Am Sonntagvormittag ist eine Fußgängerin von einem fremden Mann angegriffen und unsittlich berührt worden. Der Täter flüchtete, als eine Zeugin auf die Situation aufmerksam wurde. Die Schweinfurter Polizei nahm im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung einen Tatverdächtigen vorläufig fest. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Der Übergriff ereignete sich kurz vor 10.00 Uhr, als die 32-jährige Fußgängerin auf einem Waldweg von Dittelbrunn in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße in Schweinfurt unterwegs war. Als eine Spaziergängerin die Situation bemerkte, ließ der Mann von der Frau ab und lief in Richtung Dittelbrunn davon. Die Geschädigte zog sich keine körperlichen Verletzungen zu.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Die Schweinfurter Polizei leitete umgehend umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in die Wege, in die neben mehreren Streifenbesatzungen auch zwei Personensuchhunde eingebunden waren. Im Rahmen der Fahndung wurde ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen 27-jährigen äthiopischen Staatsangehörigen, der im Landkreis Schweinfurt wohnhaft ist.

Der Beschuldigte wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Montagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts der versuchten Vergewaltigung. Nach der Eröffnung des Haftbefehls wurde der 27-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Die Kriminalpolizei Schweinfurt hofft im Rahmen der noch andauernden Ermittlungen nun auch auf Hinweise von Personen, die eventuell sachdienliche Angaben machen können. In diesem Zusammenhang fanden am Montagnachmittag mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei auch Anwohnerbefragungen in Dittelbrunn statt.

Folgende Fragen sind dabei von Bedeutung:

Wer hat am Sonntagmorgen in dem Waldgebiet etwas Verdächtiges beobachtet, das mit dem Übergriff in Zusammenhang stehen könnte?

Wer ist möglicherweise auf den flüchtigen Täter aufmerksam geworden?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Sachverhalts beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 bei der Kriminalpolizei Schweinfurt zu melden.

Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet

SCHWEINFURT – Verkehrsunfallfluchten in Schweinfurt Im Zeitraum von Mittwoch bis Sonntag wurde in der Damaschkestraße geparkter Pkw beschädigt. Am Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag in der Sonnenstraße. Hier wurde ein blauer Ford angefahren und am Kotflügel beschädigt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pkw verkratzt

WERNECK – Am Samstagabend wurde ein schwarzer Peugeot auf dem Lidl-Parkplatz im Gewerbegebiet in Werneck an der A 70 von einem Unbekannten beschädigt. Der Peugeot 206 stand zwischen 18:40 und 19:00 Uhr auf dem Behinderten-Parkplatz vor dem Einkaufsmarkt. Mit einem spitzen Gegenstand wurde die linke Fahrzeugseite verkratzt. Sachschaden ca. 2000 Euro. Hinweise bitte an die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck, Tel. 09722/9444-0.

Fahren unter Drogeneinfluss

WERNECK – Bei einer Kontrolle am Sonntagnachmittag auf der BAB A 70 bei Werneck wurden bei einem Audi-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenschnelltest bestätigte dann auch die Vermutung der Streifenbeamten. Die Weiterfahrt des 21-Jährigen aus Oberfranken wurde unterbunden. Zur Blutentnahme und Anzeigenaufnahme musste er mit zur Dienststelle der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck.

Auch auf der A 7 bei Werneck zogen Beamte der Verkehrspolizei am Sonntag einen 46-jährigen Wohnmobil-Fahrer aus dem Verkehr. Nach positiven Drogentest wurde zur Unterbindung der Weiterfahrt der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Auf der Dienststelle folgen Blutentnahme und Anzeige.

Fahrzeugscheibe eingeschlagen

GEROLZHOFEN – Sonntagabend hielt ein PKW an der Go-Kart-Bahn in der Dingolshäuser Straße an. Kurze Zeit später kam ein Fahrzeug angerast, dieses hielt ebenfalls an und der Beifahrer stieg aus. Er nahm einen Baseballschläger von der Rücksitzbank, rannte auf den PKW zu und schlug die Scheibe an der Beifahrerseite ein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,– Euro. Gegen den 38jährigen Mann wurde Anzeige erstattet.

Gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung verstoßen

GEROLZHOFEN – Aufgrund einer Verkehrskontrolle wurden Sonntagnachmittag gleich mehrere Verstoße gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung festgestellt. An einem VW war die Restbodenfreiheit am Vorderachsträger zu gering, an einem weiteren PKW wurden unzulässige Xenon-Brenner festgestellt. Des Weiteren waren die Vorschaltgeräte mit einem gefälschten Genehmigungszeichen versehen. Den jeweiligen Fahrern wurde die Weiterfahrt unterbunden.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Bei Dimi
Pure Club
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.