Home / Notruf / Nach Verkehrsunfall auf der B 19 bei Werneck: 57-Jährige im Krankenhaus verstorben
Foto: Pixabay / pgottschalk

Nach Verkehrsunfall auf der B 19 bei Werneck: 57-Jährige im Krankenhaus verstorben


Sparkasse

WERNECK – Eine 57-Jährige ist am Dienstagabend nach einem Verkehrsunfall auf der B 19 schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Noch in der Nacht erreichte die Polizei die Mitteilung, dass die Frau ihren Verletzungen erlegen ist.

Wie bereits berichtet, hatte sich der Verkehrsunfall gegen 18.45 Uhr ereignet. Ein 31-Jähriger wollte mit seinem Ford offenbar von der B 19 aus nach links auf einen Flurbereinigungsweg abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden VW der 57-Jährigen, die auf der Bundesstraße in Richtung Würzburg fuhr.


DB Oktober-November

Die Ermittlungen zum exakten Unfallhergang führt die Polizeiinspektion Schweinfurt. Die B 19 war für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten bis etwa 21.30 Uhr komplett gesperrt.

Das war der Ausgangsbeitrag der Polizei:


Bei einem Verkehrsunfall auf der B 19 ist am Dienstagabend eine 57-jährige Pkw-Fahrerin schwer verletzt worden. Ein weiterer Unfallbeteiligter erlitt leichtere Verletzungen. Die B 19 ist zur Stunde noch komplett gesperrt (Stand 21.00 Uhr). Der Verkehr wird von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet.

Gegen 18.45 Uhr hat sich der Verkehrsunfall ereignet. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Schweinfurt mit seinem Ford von Eßleben in Richtung Werneck unterwegs. Offenbar wollte der Mann bei Zeuzleben von der Bundesstraße nach links auf einen Flurbereinigungsweg abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW, der in Richtung Würzburg fuhr.

Am Steuer des VW saß eine 57-Jährige aus dem Landkreis Würzburg, die dem Sachstand nach lebensbedrohliche Verletzungen davontrug. Ein Rettungshubschrauber flog die Frau in eine Klinik. Der Ford-Fahrer erlitt leichtere Verletzungen. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Beide beteiligte Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen von Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizeiinspektion Schweinfurt. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auf staatsanwaltschaftliche Anordnung auch ein Sachverständiger eingeschaltet. Im Einsatz befinden sich zudem die Freiwilligen Feuerwehren aus Werneck, Eßleben, Zeuzleben und Bergrheinfeld.

Die Bundesstraße bleibt für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten komplett gesperrt.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Ozean Grill
Pure Club
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Yummy
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.