Home / Notruf / „Nachbarschaftshilfe“ bei einer Hühnersuppe ruft die Polizei auf den Plan, Streit zwischen Lebenspartner eskalierte
Foto: Pixabay / Free-Photos

„Nachbarschaftshilfe“ bei einer Hühnersuppe ruft die Polizei auf den Plan, Streit zwischen Lebenspartner eskalierte


Sparkasse

LOHR AM MAIN – Am Dienstag, 17.05.22, um 14.20 Uhr, meldete sich ein Anwohner aus dem Brunnenwiesenweg. Er war der Annahme, dass bei seiner Schwiegermutter aufdringliche Bettler zugange sind. Die Sache konnte jedoch sehr schnell geklärt werden.

Zwei Frauen aus der Flüchtlingsunterkunft standen vor einem Problem. Der Sohn einer der beiden Frauen hat wohl ein ausgeprägtes Schlafbedürfnis, so dass er öfters die Essenszeiten in der Unterkunft verschläft. Um dem Hunger des Sohnes zu stillen, zogen die beiden Frauen los und kauften ein rohes Hühnchen.


Mezger



Allerdings bedachten sie nicht, dass es in der Einrichtung keine Kochmöglichkeit gibt. Sie gingen deshalb von Haus zu Haus und suchten in der Nachbarschaft nach einer Möglichkeit, um das Huhn zuzubereiten.


Fündig wurden die Frauen bei einer 65jährigen Frau die aus dem gleichen Sprachraum wie die beiden Frauen kommt. Die hilfsbereite Frau kochte eine Hühnersuppe und das Problem war gelöst. Gemeinsamkeiten lösen manchmal Probleme.

Streit zwischen Lebenspartner eskalierte

LOHR AM MAIN – Seinen Fortgang fand ein Streit zwischen einer Frau und einem Mann am 17.05.2022, gegen 19.00 Uhr, in der Steinbacher Straße. Die Polizei wurde bereits am Abend des Montags gerufen, weil es zum Streit zwischen der 39jährigen Frau und dem 37jährigen Mann kam. In der Folge wurde dem Mann ein polizeiliches Kontaktverbot erteilt.

Allerdings half das nicht. Der 37jährige suchte die Wohnung der Frau auf und machte sich an der Waschmaschine zu schaffen. Dabei wurde er vom Vater der 39jährigen beobachtet. Dieser verständigte sodann die Polizei. Als die Streifenbeamten das Mehrfamilienhaus betraten verließ der 37jährige unbemerkt das Haus und flüchtete.

Auf seiner Flucht schlug er noch die Frontscheibe des väterlichen Fahrzeugs ein und den Außenspiegel ab. Die Flucht fand ihr Ende als die Streifenbesatzung ihn hinter der Kirche in der Franz-Kraus-Straße aufspürte. Er hatte sich in einer Hecke versteckt. Er war mit etwa zwei Promille deutlich alkoholisiert. Die Nacht verbrachte er schließlich in der Haftzelle der Polizeiinspektion Lohr.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!