Home / SLIDER / Nachdem ein Siebenjähriger von einem Linienbus erfasst wurde: Geburtstagskind im Krankenhaus, die Polizei wünscht „Gute Besserung, kleiner Mann!“

Nachdem ein Siebenjähriger von einem Linienbus erfasst wurde: Geburtstagskind im Krankenhaus, die Polizei wünscht „Gute Besserung, kleiner Mann!“


Sparkasse

GIEBELSTADT – Einen Tag vor seinem 8. Geburtstag ist am Dienstagabend ein Junge von einem Linienbus erfasst worden. Der Bub zog sich unter anderem eine schwere Armverletzung zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Mit einer besonderen Überraschung gelang es der Ochsenfurter Polizei, dem Geburtstagskind am Mittwoch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Gegen 19.30 Uhr hat sich der Verkehrsunfall am Dienstagabend ereignet. Dem Sachstand nach bog der Junge mit seinem Kinderrad von der Siebenbürgenstraße aus nach links in die Ingolstädter Straße ab. Zum selben Zeitpunkt fuhr dort ein Linienbus mit geringer Geschwindigkeit in Richtung Kreisverkehr. Der 55-jährige Busfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste den Bub. Das Schulkind stürzte und zog sich dabei die schweren Verletzungen zu. Die Unfallaufnahme erfolgte durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ochsenfurt.


Luitpold-Reisen

Seinen Ehrentag muss der kleine Mann nun in einem Krankenhaus verbringen. Um ihm den Tag trotzdem etwas zu versüßen, machten sich die Beamten der Ochsenfurter Polizei am Mittwochvormittag auf den Weg ins Krankenhaus. Sie überreichten dem Jungen, der sich inzwischen auf dem Weg der Besserung befindet, einen kleinen Teddybär und wünschten ihm trotz der Umstände einen schönen Geburtstag und eine schnelle Genesung.

Foto Polizei Unterfranken











© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Halbzeitbilanz Oberschwarzach: „Ein Sprint die 100 Treppenstufen zur Stollburg hoch!“

OBERSCHWARZACH - Nach 18 von 30 Partien überwintert der SV-DJK Oberschwarzach als sehr guter Tabellenzweiter der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost. Dass mindestens drei ebenso ambitionierte Verfolger dem Vizemeister der Saison 2016/17 im Nacken sitzen, wissen die beiden Spielertrainer Simon Müller und Alexander Gress, wie sie im anpfiff.info-Pausen-Interview bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.