Home / Ort / Rhön / Hammelburg / Nasse Fahrbahn, nicht angepasste Geschwindigkeit und zu wenig Reifenprofil führen zu Aquaplaningunfall
Foto: Pixabay / rkit

Nasse Fahrbahn, nicht angepasste Geschwindigkeit und zu wenig Reifenprofil führen zu Aquaplaningunfall


Sparkasse

ELFERSHAUSEN – Am frühen Morgen des gestrigen Mittwochs verunfallte der 29-jährige Fahrer eines Mercedes auf der A7 im Gemeindebereich Elfershausen auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Nässe. Der 29-jährige hatte die A 7 zwischen den Anschlussstellen Hammelburg und Bad Kissingen/Oberthulba auf dem mittleren, der hier dreispurigen Autobahn befahren. Nicht ohne Grund ist hier, bei Nässe, eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h angeordnet.

Auf Grund von Aquaplaning verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelschutzplanke, wobei sein Pkw rundum stark beschädigt wurde und von einem Abschleppdienst von der Autobahn verbracht werden musste. Verletzt wurde er glücklicherweise nicht. Trotzdem war zunächst ein Rettungswagen vor Ort, der jedoch nicht gebraucht wurde. Außerdem unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren aus Hammelburg und Oberthulba die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck während der Unfallaufnahme.


Mezger



Die Beamten stellten dann noch fest, dass die Hinterreifen des Unfallfahrzeugs nicht mehr über die vorgeschriebene Profiltiefe von 1,6 mm verfügten. Gegen den 29-jährigen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der nicht angepassten Geschwindigkeit, sowie der abgefahrenen Reifen eingeleitet.


In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei wiederholt, eindringlich an alle Verkehrsteilnehmer, gerade jetzt wo die nasse und dunkle Jahreszeit nicht mehr weit entfernt ist, ihre Geschwindigkeit den vorherrschenden Wetterbedingungen anzupassen. Denn auch alle elektronischen Hilfsmittel moderner Fahrzeuge, wie ABS, ESP, ASR, usw. helfen nicht mehr, wenn die Reifen des Fahrzeugs auf Grund von Aquaplaning keinen Kontakt mehr zur Fahrbahn haben.

Außerdem sollte auch, wie im vorliegenden Fall offensichtlich nicht geschehen, die Profiltiefe regelmäßig überprüft werden. Bereits eine Profiltiefe von weniger als 4 mm kann dazu führen, dass die Haftung auf nasser Fahrbahn eingeschränkt ist. Ebenso sinnvoll ist es, den Reifendruck beim Tanken auch ab und an zu prüfen, da ein falscher, insbesondere zu niedriger Reifendruck, ebenfalls zu erheblichen Einschränkungen der Fahrstabilität führen kann.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!