Home / Ort / Bergrheinfeld / Party in Bergrheinfeld: Polizei zieht Bilanz nach dem ersten ausgeh-beschränkten Corona-Wochenende
Foto: Pixabay / Markus_Roider

Party in Bergrheinfeld: Polizei zieht Bilanz nach dem ersten ausgeh-beschränkten Corona-Wochenende


Sparkasse

UNTERFRANKEN – Mit dem vergangenen Wochenende sind die ersten beiden Tage der seit Samstag bayernweit geltenden vorläufigen Ausgangsbeschränkung verstrichen. Die unterfränkische Polizei hat bei zahlreichen Einsätzen die Einhaltung der Beschränkung überwacht und zieht insgesamt eine positive Bilanz.

Von Sonntag auf Montag fielen für die unterfränkische Polizei etwa 90 Einsätze mit Bezug zu Corona bzw. der vorläufigen Ausgangsbeschränkung an. Somit kommt es für das gesamte Wochenende auf die Gesamtzahl von rund 250 Einsätzen, die mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei bewältigt wurden. Insgesamt mussten die Beamten am Wochenende 316 Verstöße gegen die Allgemeinverfügung aufnehmen.


Mezger

Das schöne Wetter hatte am Sonntag zahlreiche Spaziergänger heraus gelockt. Die meisten Bürgerinnen und Bürger verhielten sich beim Spazierengehen vorbildlich, blieben in den Familien jeweils unter sich und wahrten Abstand zu anderen Personen.

Leider hielten sich nicht alle an die Beschränkungen der Allgemeinverfügung. Zur Mittagszeit hatten sich vier Personen in Mainaschaff am Waldrand zum gemeinsamen Biertrinken getroffen und müssen nun mit Anzeigen rechnen. Ein Gastwirt aus Karlstadt hatte in seinem Restaurant eine Feierlichkeit ausgerichtet und bewirtete Gäste, die gemeinsam bei Brettspielen dicht zusammensaßen. Hier ermittelt die Karlstadter Polizei nun wegen verschiedener Delikte. In den Abendstunden musste die Polizei unter anderem eine Party in Bergrheinfeld sowie eine Grillfeier in Rödelmaier auflösen und Anzeigen gegen jeweils drei Personen aufnehmen.


Unabhängig von den Regelungen anderer Bundesländer, hat die bayerische Allgemeinverfügung weiterhin Gültigkeit. Auch weiterhin gilt deshalb: Die Einhaltung der Beschränkungen der Allgemeinverfügung ist absolut notwendig, um die Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden. Bitte bleiben Sie zu Hause! Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur beim Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dazu gehört zum Beispiel seinem Beruf nachzugehen, ein Arztbesuch und zum Einkaufen zu gehen. Die Bestimmungen im Einzelnen finden Interessierte im Internet unter folgendem Link:

www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200320_av_stmgp_ausgangsbeschraenkung.pdf



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

7 Kommentare

  1. Mary Hübner

    Philip Hübner ich hoffe du warst nicht dabei lieber Cousin 😜

  2. André Füsser

    Wie bescheuert kann man sein

  3. Babsi Wölfling

    Geht’s noch? Schaun diese Menschen die es nicht kapieren eigentlich Nachrichten? Wahrscheinlich nicht, sonst wüssten sie was uns blühen wird, wenn wir diesen Virus nicht in den Griff bekommen. Genau diese Menschen, davon bin ich überzeugt, sind es auch die sich nicht daran halten Hände richtig zu waschen u zu desinfizieren. Weil’s nicht interessiert und weil es an- geblich nur ältere Menschen treffen kann daran zu sterben.

  4. Thomas Gräfenberg

    Ich weiss gar net was die alle so spinnen müssen…. Endlich kannste allein Zuhause Party machen ohne das irgendwelche blöden Fragen aufkommen….

  5. Bianca Mook

    Hoffentlich bekommen die, die auf der Party wahren eine aufm Sack

  6. Julia Schmidt

    Na ist doch klasse so kommt auch Geld wieder rein 🙈

Schreibe einen Kommentar zu Bianca Mook Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.