Home / Ort / Bad Kissingen / Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen, Auseinandersetzung mit Messer unter Jugendlichen, Frau beschimpft, bespuckt und geschlagen

Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen, Auseinandersetzung mit Messer unter Jugendlichen, Frau beschimpft, bespuckt und geschlagen


Sparkasse

BAD KISSINGEN / HASSFURT – Im Laufe des Samstags haben sich in der Region Main-Rhön zwei Wohnungseinbrüche ereignet. In beiden Fällen gelang es den Tätern, unerkannt zu entkommen. Die Polizei bittet im Rahmen ihrer Ermittlungen auch um Hinweise von Personen, die eventuell Verdächtiges beobachtet haben.

In der Straße „Am Steig“ in Bad Kissingen stieg ein Unbekannter über ein Fenster in ein Einfamilienhaus ein. Im Inneren brach der Täter weitere Türen auf, um in die Wohnräume zu gelangen. Entwendet wurden dem Sachstand nach Gegenstände, deren Gesamtwert im unteren dreistelligen Bereich liegen dürfte. Der Sachschaden, den der Einbrecher hinterließ, dürfte sich auf etwa 2.500 Euro belaufen. Zwischen 18.45 Uhr und 21.20 Uhr muss sich die Tat ereignet haben.


Eisgeliebt

Die Ermittlungen in diesem Fall werden von der Polizeiinspektion Bad Kissingen geführt. Wer möglicherweise sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0971/7149-0 zu melden.

Der zweite Einbruch ereignete sich im Zeitraum zwischen 11.30 Uhr und 19.00 Uhr am Moosanger in Haßfurt. Dort stieg der Täter offenbar auf einen Anbau, um anschließend über ein Fenster in das Wohnhaus einzusteigen. Wertgegenstände wurden in diesem Fall nicht entwendet. Der Sachschaden, der an dem Einstiegsfenster entstand, wird auf etwa 500 Euro geschätzt.


In diesem Fall ermittelt die Polizeiinspektion Haßfurt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 09521/927-0 zu melden.

Auseinandersetzung mit Messer unter Jugendlichen

BAD KISSINGEN – Am 06.10.2019, gegen 01:00 Uhr, kam es in Bad Kissingen in der Hemmerichstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Ein 17jähriger und eine 15jähriger liefen die Hemmerichstraße entlang, als sie auf zwei Jugendliche trafen, die ein ähnliches Alter hatten. Einer von diesen Jugendlichen attackierte den 17jährigen. Bei der Auseinandersetzung benutzte der Angreifer wohl auch ein Messer.

Der 17jährige erlitt eine ca. 1 cm lange, oberflächliche Schnittwunde an der Wange. Die Verletzung musste nicht ärztlich versorgt werden. Es gibt einen namentlichen Hinweis auf den Tatverdächtigen. Der Tatverdächtige trug zur Tatzeit ein rotes T-Shirt. Zeugen, die nähere Angaben zum Tatverdächtigen oder zum Tathergang geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen (Tel.: 0971/7149-0) zu melden.

Frau beschimpft, bespuckt und geschlagen

BAD KISSINGEN – Kurz nach dem Betriebsende kam es in einer Diskothek in der Alten Kissinger Straße zu einem Streit zwischen zwei männlichen Personen. Als eine 21jährige den Streit schlichten wollte, richteten sich die Aggressionen eines der beiden Streithähne gegen sie. Der 28jährige beschimpfte die junge Frau, spuckte sie an und schlug ihr schließlich ins Gesicht. Den Mann erwartet nun eine Anzeige.

Offenbar psychisch belasteter Mann löst Polizeieinsatz aus

SULZDORF BEI GIEBELSTADT – Am späten Samstagabend hat die Polizei einen Hinweis über einen Mann erhalten, der sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand. Da bekannt war, dass er berechtigter Waffenbesitzer ist und nicht auszuschließen war, dass er sich selbst etwas antun könnte, kam es zu einem Polizeieinsatz. Eine Gefahr für Außenstehende bestand zu keinem Zeitpunkt.

Der Einsatz war beendet, nachdem sich der offenbar psychisch belastete Mann gegen 00.30 Uhr widerstandslos in Gewahrsam nehmen ließ. Seine Waffen wurden bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Er selbst wurde in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Während des Einsatzes erhielt die Polizeiinspektion Ochsenfurt tatkräftige Unterstützung von benachbarten Polizeidienststellen. Rein vorsorglich war auch der Rettungsdienst vor Ort. Verletzt wurde jedoch niemand.

Bronzetafel entwendet

OBERSCHWARZACH – Im Tatzeitraum von Samstag, 28.09.2019, bis Samstag, 05.10.2019, wurde an
einem Gedenkstein des Weinbauvereins Oberschwarzach, in den dortigen Weinbergen, die Bronzetafel entwendet. Die entwendete Tafel hat einen Wert von ca. 500,- Euro.

Verlust eines Fahrrads

DONNERSDORF – Am Freitag, 04.10.2019 stellte der Eigentümer eines Fahrrads dieses, gegen 15:00 Uhr an der St 2275, ca. 500 Meter nach dem Ortsausgang Donnersdorf, in Fahrtrichtung Mönchstockheim ab. Als er gegen 16:30 Uhr wieder an die Stelle zurückkehrt befand sich das Fahrrad nicht mehr vor Ort. Momentan wird davon ausgegangen, dass das Fahrrad gefunden und mitgenommen wurde.

Die PI Gerolzhofen bittet in diesen Fällen um Hinweise, Tel. 09382 – 9400.

Roter Peugeot 106 angefahren und geflüchtet

SCHWEINFURT – In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in der Schopperstraße. Die Fahrerin eines roten Peugeot 106 hatte ihren Pkw dort gegen 18:00 Uhr abgestellt. Als sie am nächsten Morgen, um 07:15 Uhr, zu dem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Fahrertüre stark eingedrückt worden war. Aufgrund des Schadensbildes handelt es sich bei dem Unfallverursacher möglicherweise um ein Zweirad.

Vier platte Reifen an Mercedes A-Klasse

SCHWEINFURT – In der Zeit von Freitagabend, gegen 22:00 Uhr, bis Samstagmorgen, 09:15 Uhr, kam es in der Oskar-von Miller-Straße 51 zu einer möglichen Sachbeschädigung. Die Besitzerin einer silbernen Mercedes A-Klasse bemerkte, dass an ihrem Pkw alle vier Reifen platt waren. Ob die Reifen aufgestochen wurden oder die Luft aus den Ventilen gelassen wurde, wird zum aktuellen Zeitpunkt noch überprüft.

Grauer Opel Astra nach Kirchweih beschädigt

GRAFENRHEINFELD – In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Gartenweg zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Der graue Opel Astra stand auf Höhe der Hausnummer 7 geparkt. Hierbei wurde er durch einen oder mehrere unbekannte Täter angegangen. Die Personen liefen offenbar über das Fahrzeug, wodurch es eingedellt wurde. Außerdem wurde der Pkw mit Luftschlangenspray besprüht. Da der Tatort nahe dem Kirchweihgelände in Grafenrheinfeld liegt, ist es wahrscheinlich, dass es sich bei den Tätern um Kirchweihbesucher handelte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Bei Dimi
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.