Home / Ort / Rhön / Münnerstadt / Polizei-News aus dem KG-Raum: Wer ist in die Fischerhütten bei Münnerstadt eingebrochen?

Polizei-News aus dem KG-Raum: Wer ist in die Fischerhütten bei Münnerstadt eingebrochen?


Sparkasse

MÜNNERSTADT – Am Mittwoch, 30.06.2021, wurden zwei Einbrüche in Fischerhütten an Fischteichanlagen in den Flurgemarkungen Münnerstadt-Wermerichshausen und Maßbach-Poppenlauer festgestellt, wobei beide Anlagen nur circa 1 km voneinander entfernt liegen.

Zunächst wurde der Einbruch in die Fischerhütte des Sportfischerklub Münnerstadt e.V. festgestellt, der eine Fischteichanlage in der Nähe des Tierheims Wanningsmühle betreibt.


Mezger



An der Fischerhütte waren durch Unbekannte zunächst die Außenbeleuchtung zerstört worden, welche zur Nachtzeit über einen Bewegungsmelder aktiviert wird.


Der Täter öffnete die Zugangstüre zu der Fischerhütte mittels eines Hebelwerkzeugs. Aus der Hütte wurde nach ersten Feststellungen eine geringe Menge Münzgeld gestohlen.

Am Mittwochmorgen wurde weiterhin der Einbruch in die Fischerhütte des Angelklub Wannig e.V. festgestellt. Dort waren zwei Zugangstüren der Fischerhütte ebenfalls gewaltsam geöffnet worden.

Neben einer geringen Menge Bargeld wurden neun Kisten Bier, zwei gefüllte Benzinkanister in den Farben schwarz und orange sowie ein Kanister Sonderkraftstoff der Marke Aspen entwendet.

Ferner fehlen ein grüner Angelrucksack mit Zubehör, ein Handbeil und eine Machete sowie fünf Campinggaskartuschen.

Aufgrund der identischen Vorgehensweise des Unbekannten beim Aufbrechen der Türen wird von einer Tatbegehung durch den gleichen Täter in der gleichen Nacht ausgegangen.

Der Beuteschaden wird auf einen Wert von 500,- Euro geschätzt. Die verursachten Sachschäden wurden mit ca. 1.500,- Euro beziffert.

Pkw streift Bus

BAD KISSINGEN – Am Mittwochmorgen, kam es gegen 07.40 Uhr, an der Faber-Kreuzung zu einem Unfall. Eine Toyota-Fahrerin wollte an der Ampelanlage vom Ostring kommend nach links in die Erhardstraße abbiegen und ordnete sich ordnungsgemäß auf dem Linksabbiegerstreifen ein. Als sie an einem rechts neben ihr stehenden Bus vorbeifahren wollte, streifte sie diesen beim Vorbeifahren. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 6.000,- Euro.

Unbekannter versuchte Wohnungstüre aufzubrechen

BAD KISSINGEN – In der Zeit von Sonntagabend, 22.00 Uhr, bis Dienstagnachmittag, 14.30 Uhr, versuchten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter die Wohnungseingangstüre eines Mehrfamilienhauses in der Schillerstraße aufzuhebeln. Entsprechende Hebelspuren am Rahmen der Türe waren erkennbar und wurden gesichert. Der entstandene Schaden an der Türe beläuft sich auf circa 500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Parkendes Fahrzeug verkratzt – Wer kann Hinweise geben?

BAD KISSINGEN – Ein auf dem Parkplatz des Garitzer Fachmarktzentrums abgestellter roter Opel wurde am Mittwoch in der Zeit von 8.30 Uhr bis 18.15 Uhr von einer bisher unbekannten Person an der Fahrertüre verkratzt, sodass an dem Pkw ein Schaden von etwa 1.000,- Euro entstanden ist. Wer den Vorfall beobachten konnte, möchte sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 melden.

Beim Aussteigen gegen Türe gestoßen

BAD KISSINGEN – Am Mittwochmittag, gegen 12:45 Uhr, schlug eine 31-Jährige beim Aussteigen aus ihrem Fahrzeug auf dem Parkplatz am Jawoll Markt die Türe gegen einen ordnungsgemäß daneben geparkten Pkw Fiat. Vorbildlich meldete sie den Vorfall, bei dem ein Schaden von etwa 100,- Euro entstand.

Briefkasten und Buchsbäumchen entwendet

BAD KISSINGEN – In der Zeit von Dienstag, 18.15 Uhr, bis Mittwochmorgen, 09.30 Uhr, wurden von einem Geschäft in der Erhardstraße der Briefkasten sowie eine Buchsbäumchen im Wert von circa 60,- Euro entwendet. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Diebe bzw. auf den Verbleib der entwendeten Sachen geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Schüler hatte Tabak und Alkohol bei sich

BAD KISSINGEN – Beim Befahren des Dummentaler Weges, gegen 22.10 Uhr, konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen beobachten, wie ein Schüler bei Anblick des Streifenwagens einen Gegenstand in die Hecke schmiss. Bei der anschließend durchgeführten Personenkontrolle konnte in seiner Jackentasche eine Schachtel Zigaretten sowie in der Hecke eine Flasche Kräuterlikör aufgefunden werden. Da der Schüler noch keine 18 Jahre alt ist, stellt dies einen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz dar. Seine Eltern sowie das Jugendamt wurden über den Vorfall verständigt.

Laterne angefahren und davon gefahren

BURKARDROTH – Ein Lkw-Fahrer kam am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, in der Frankenstraße in Waldfenster, wohl aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit und Nässe in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und fuhr dabei gegen eine Straßenlaterne sowie einen Stromkasten. Zunächst flüchtete der 43-Jährige von der Unfallstelle und meldete den Unfall einige Zeit später. Das Unfallfahrzeug verlor Öl und war nicht mehr fahrbereit. Daher waren die Straßenmeisterei sowie die Freiwillige Feuerwehr Waldfenster vor Ort. Wegen des beschädigten Stromkastens wurden die Bayernwerke noch hinzugezogen. Es ist ein Sachschaden von insgesamt 5.000,- Euro entstanden.

Vorfahrt missachtet

BURKARDROTH – Zu einem Unfall mit einem Schaden von circa 14.000,- Euro kam es am Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr, an der Kreuzung Riemenschneiderstraße / Deutschherrnstraße. Ein BMW-Fahrer befuhr die Riemenschneiderstraße in Richtung Bad Neustadt. Beim Passieren der Kreuzung übersah er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Audi-Fahrers und es kam zum Zusammenstoß. An der Kreuzung ist die Vorfahrt durch „rechts vor links“ geregelt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Freiwillige Feuerwehr kümmerte sich vor Ort um die ausgelaufenen Betriebsstoffe. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Opel Astra gestohlen

SCHWEINFURT – Im Verlauf des letzten Monats wurde von der Außenfläche des Autohauses Löffler in der Rudolf-Diesel-Straße ein grauer Opel Astra im Wert von 20.000 Euro durch einen Unbekannten endwendet. Der Diebstahl fiel aufgrund der Vielzahl von Fahrzeugen erst nach einem Monat auf.

E-Scooter-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss

SCHWEINFURT – Am Mittwoch gegen 19.00 Uhr wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein 23-jähriger Mann mit seinem E-Scooter am Theodor-Fischer-Platz kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle konnten eindeutige Hinweise auf einen Betäubungsmittelkonsum beim Fahrer festgestellt werden. Ein durchgeführter Test verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Auch wenn der Fahrer nur auf einem E-Scooter unterwegs war muss er nun mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.

Weiteres Fahrzeug auf Mitarbeiterparkplatz des Bezirkskrankenhauses beschädigt

WERNECK – Im Verlauf von Montag bis Mittwoch parkte die Geschädigte ihren Seat Ibiza auf dem Parkplatz des Bezirkskrankenhauses in Werneck am Balthasar-Neumann-Platz. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte waren drei tiefe Kratzer in der Fahrertüre zu sehen. Der Schaden beläuft sich auf 800 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Kleinunfall

GEROLZHOFEN – Ein Opel-Fahrer blieb Mittwochnacht im Lohmühlenweg an einem Renault hängen und beschädigte die Fahrertüre. Schaden ca. 200 Euro. Vor Ort wurden die Personalien ausgetauscht.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!