Home / Ort / Rhoen / Bad Kissingen / „Polizei“-T-Shirt schützt nicht vor der Kontrolle: 40-Jähriger hatte zudem Betäubungsmittel bei sich

„Polizei“-T-Shirt schützt nicht vor der Kontrolle: 40-Jähriger hatte zudem Betäubungsmittel bei sich


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Dienstag gegen 21.50 Uhr kontrollierte die Schweinfurter Polizei einen 40-jährigen der in der Hauptbahnhofstraße mit einem T-Shirt mit dem Aufdruck „POLIZEI“ unterwegs war. Augenscheinlich handelte es sich aber um keinen Polizisten.

Bei der anschließenden Kontrolle konnte dies bestätigt werden. Weiterhin konnten bei seiner Durchsuchung eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Als Grund für das getragene T-Shirt gab er an, dass er hoffte, wegen der Aufschrift eben nicht kontrolliert zu werden.



Unbekannte werfen Scheiben ein


SCHWEINFURT – In der Zeit vom 05.05.2021 bis 10.05.2021 warf ein unbekannter Täter mehrere Doppelfenster der leerstehenden Gebäude der ehemaligen US-Kaserne am Kasernenweg mittels Steinen ein und verursachte so einen Schaden von 1.500 Euro.

Mehrere Fahrzeuge angegangen, Dieb flüchtig

SCHWEINFURT – In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden mehrere Fahrzeuge in der Gertrud-Herz-Straße von einem unbekannten Täter angegangen. Teilweise wurden die Fahrzeuge nicht versperrt oder es wurden defekten Fensterscheiben genutzt um in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Hier wurden insbesondere Bargeld in Form von Kleingeld, Ladekabel und EC-Karten entwendet. Angegangen wurden ein grüner Seat Alhambra, ein weißer Hyundai i10 und ein weißer Skoda Octavia. Der Gesamtentwendungsschaden liegt im zweistelligen Bereich.

Beifahrerscheibe eingeschlagen

SCHWEINFURT – Am Dienstag in der Zeit von 11.00 bis 12.30 Uhr parkte der Geschädigte mit seinen schwarzen Peugeot 207 auf Höhe der Hausnummer 6 in der Danzigstraße. Als er wieder zu seinem Fahrzeug kam war die Beifahrerscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen worden. Der Verursacher hatte sich entfernt und hinterließ einen Schaden von 500 Euro.

Tank angebohrt, Diesel entwendet

SCHWEINFURT – Von Freitagmittag bis Dienstnachmittag parkten zwei Pkw der Marke Peugeot auf dem Außengelände einer Autovermietung ausgerechnet in der Rudolf-Diesel-Straße. Bei der Überprüfung der Fahrzeuge konnte festgestellt werden, dass ein unbekannter Täter den Tank angebohrt und eine nicht unerhebliche Menge an Dieselkraftstoff abgelassen und entwendet hatte. Der Gesamtschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Fahrrad an WC-Anlagen entwendet

WIPFELD – Am Sonntag in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr entwendete ein bisher unbekannter Täter ein schwarz-orangenes Herrenmountainbike der Marke Scott, Typ Aspect 930 im Wert von 500 Euro. Dieses war an den WC-Anlagen des Wohnmobilstellplatzes in Wipfeld in der Mainstraße abgestellt.

Hausfassade und Verkehrsschild beschädigt, Verursacher flüchtig

SCHRAUDENBACH – In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Hausfassade und ein Verkehrsschild im Kreuzungsbereich Stettbacher Straße/Gambachstraße durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt wurden. Der Gesamtschaden wird auf 650 Euro beziffert.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Wildunfall mit Reh

SCHALLFELD – In den Nachmittagsstunden des 11.05.21 befuhr ein Mercedes-Fahrer aus Mittelfranken die B286 in Richtung Neuses am Sand. Auf Höhe von Schallfeld kollidierte er dabei mit einem Reh. Das Reh lief im Anschluss über die Felder davon. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks einer Nachschau nach dem Tier dennoch verständigt.

Verkehrsunfall – Anhänger von Pkw gelöst

GRETTSTADT – Ein 64jähriger Landkreisbewohner befuhr am Dienstag-Vormittag mit seinem Pkw-Gespann die Hauptstraße in Grettstadt. Im dortigen Kurvenbereich löste sich offenbar die Anbringung des Anhängers. Der Anhänger krachte im Anschluss gegen einen am Straßenrand geparkten Lkw. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Schlag gegen Hinterkopf

BAD KISSINGEN – Ein junger Mann erstattete bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen Anzeige wegen Körperverletzung, da er am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, am Taxistand beim Brunnen in der Straße Am Kurgarten von einem Mann mit der Faust gegen den Hinterkopf geschlagen wurde. Dabei wurde erlitt er u.a. eine Beule am Hinterkopf und eine Platzwunde im Gesicht. Zeugen, die am Sonntagabend ebenfalls im Bereich des Taxistandes unterwegs waren und Hinweise auf den „Schläger“ bzw. den Tathergang geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!