Home / Notruf / Polizeibeamte mit Uhr beworfen, alkoholisiert mit Kleinkind auf dem Beifahrersitz
Foto: ©Petair - stock.adobe.com

Polizeibeamte mit Uhr beworfen, alkoholisiert mit Kleinkind auf dem Beifahrersitz


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Dienstagabend wurde die Polizei Schweinfurt zum TV Oberndorf gerufen. Dort nahm sich zuvor ein 55 Jahre alter Mann ganz unverfroren einen Laptop aus einem Büroraum, um diesen zu entwenden.

Das anwesende Personal hielt den Mann jedoch auf und verständigte die Polizei.


DB August

Bei deren Eintreffen verhielt sich der Dieb noch kooperativ und begab sich freiwillig mit auf die Dienststelle, um dort die weiteren Maßnahmen abzuwickeln. Dort angekommen wurde er jedoch immer aggressiver, weshalb er in Gewahrsam genommen und in eine Zelle der Polizeiinspektion verbracht werden sollte.

Hierbei leistete er schließlich Widerstand, beleidigte die Beamten und warf seine Armbanduhr in Richtung einer Beamtin, deren Kopf er nur knapp verfehlte.


Nachdem der Mann in die Zelle verbracht wurde, begann er schließlich sich selbst zu verletzen, in dem er seinen Kopf gegen die Wände der Zelle schlug. Dies musste zur Vermeidung von Verletzungen durch die Polizisten unterbunden werden.

Wegen Selbstgefährdung musste der Mann schließlich in ein Wernecker Krankenhaus eingeliefert werden.

Aufgrund seines Verhaltens erwarten ihn nun Strafanzeigen wegen versuchten Diebstahls, des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und versuchter, gefährlicher Körperverletzung.

Vorhängeschloss geknackt und Schrauben entwendet

SCHWEINFURT – Den Aufbruch seines Gartenhauses musste ein 52-jähriger Schweinfurter am Dienstagabend um 19.15 Uhr feststellen. Der Mann hatte die Tür gegen 06.45 Uhr am selben Tag mit einem Vorhängeschloss verschlossen.

Am Abend stellte er dann fest, dass das Vorhängeschloss gewaltsam geöffnet und das Am Ochsenrasen gelegene Gartenhaus durchsucht wurde. Hierbei vergriff sich der Täter wohl an einem Päckchen Schrauben im Wert von 40 Euro, welche er entwendete.

Momentan liegen keine Hinweise auf einen möglichen Täter vor.

Zwei PKW verkratzt – 6000 Euro Schaden

SCHWEINFURT – In der Nacht von Freitag, 22.30 Uhr auf Samstag, 12.30 Uhr wurden in der Pestalozzistraße auf Höhe der Hausnummer 7, zwei Fahrzeuge verkratzt.

Die zwei geparkten Seat wurden mit einem spitzen Gegenstand auf der gesamten Länge der Beifahrerseite beschädigt. Der Täter führte die Kratzbewegungen in einer Wellenform aus.

Er konnte sich unbemerkt vom Tatort entfernen. Die Polizei Schweinfurt ermittelt wegen zwei Fällen der Sachbeschädigung.

Drei beschädigte PKW, ein Verletzter

STADTLAURINGEN – Einen Sachschaden von 10.000 Euro verursachte eine 24 Jahre alte Frau am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall.

Die junge Frau wollte mit ihrem VW Caddy die Sulzdorfer Straße überqueren um geradeaus in die Lehmgrube zu fahren.

Bei der Überquerung übersah sie jedoch eine von rechts kommende 68-jährige Frau in ihrem Seat Ibiza, welche ortsauswärts unterwegs war. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß.

Bei dem Aufprall wurde das Fahrzeug der 68-Jährigen so ungünstig getroffen, dass diese ins Schleudern geriet und in den geparkten Audi eines Sulzfelders krachte.

Die Frau musste mit leichten Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert werden. Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Die VW-Fahrerin erwartet eine Anzeige wegen einer fahrlässigen Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.

Alkoholisiert mit Kleinkind auf dem Beifahrersitz

SCHONUNGEN – Den Entzug der Fahrerlaubnis erwartet einen 32-jährigen Autofahrer der am Dienstagmorgen in der Schonunger Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde.

Bei der Kontrolle seines Gespanns, bestehend aus PKW und Anhänger, nahmen die Beamten der PI Schweinfurt gegen 11.00 Uhr Alkoholgeruch aus dem Inneren des Fahrzeuges wahr.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von über 1,3 Promille.

Die Besonderheit in diesem Fall lag darin, dass sich auf dem Beifahrersitz ein 2-jähriges Kind befand.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Fahrzeugschlüssel, sowie das Kind, wurden der Mutter übergeben.

Zur weiteren Sachbehandlung musste der 32-jährige Fahrer sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

WERNECK – Am Dienstagmorgen kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt – Werneck auf der A70 bei Werneck einen Kleintransporter aus Kassel. Als die Beamten den bulgarischen Führerschein des 33-jährigen Fahrers aus Kassel überprüften, stellte sich heraus, dass dieser durch ein behördliches Verfahren in Bulgarien seine Gültigkeit verlor. Der Fahrer war somit nicht berechtigt ein Kraftfahrzeug zu führen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Fahrt mit dem Kleintransporter konnte der Beifahrer, welcher eine gültige Fahrerlaubnis besaß, nach Abschluss der Maßnahmen fortsetzen.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Pinocchio
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Pure Club
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.