Home / Notruf / Raub eines E-Scooters – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft
Foto: Pixabay / moovi_escooter

Raub eines E-Scooters – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft


Sparkasse

ARNSTEIN – Am Mittwochabend nahmen Polizeibeamte einen 38-Jährigen fest, dem vorgeworfen wird, einem 16-Jährigen gewaltsam einen E-Scooter weggenommen zu haben. Der Tatverdächtige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Gegen 21:00 Uhr sprachen Beamte der Polizeiinspektion Karlstadt einem 38-Jährigen, der mit einer Atemalkoholkonzentration von knapp über 2 Promille seine Lebensabschnittsgefährtin belästigte, ein Kontaktverbot aus. Der Mann entfernte sich von der Wohnanschrift seiner Freundin. In unmittelbarer Nähe soll der Angetrunkene dann auf einen 16-Jährigen, der mit seinem E-Scooter unterwegs war, getroffen sein. Der Mann soll dem Jungen unvermittelt in den Bauch geschlagen und ihm den Roller entrissen haben. Anschließend soll der 38-Jährige mit dem E-Scooter geflüchtet sein. Eine Streife der Polizei Karlstadt konnte den Flüchtenden kurz darauf in der Hochbergstraße stoppen und vorläufig festnehmen. Hierbei verletzte sich der Mann leicht und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Der Geschädigte erlitt durch den Angriff ebenfalls leichtere Verletzungen. Der Roller wurde zudem leicht beschädigt.



Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der 38-jährige Tatverdächtige am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der wegen Raubes, Trunkenheit im Verkehr und räuberischem Angriff auf Kraftfahrer Haftbefehl erließ. Der Mann wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt.



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!