Home / Notruf / Reisender Eritreer ohne Mund-Nasen-Bedeckung greift spuckend das Zugpersonal an
Der 445 054 des Main-Spessart-Express ist als RE 4607 von Frankfurt (Main) Hbf nach Bamberg unterwegs, hier im Maintal zwischen Karlstadt (Main) und Würzburg bei Himmelstadt.

Reisender Eritreer ohne Mund-Nasen-Bedeckung greift spuckend das Zugpersonal an


Sparkasse

WÜRZBURG / BAMBERG – Die Bundespolizei nahm am Dienstagabend (07. Juli) einen Reisenden fest, nachdem dieser zuvor das Zugpersonal angriff und massiv bedrohte.

Gegen 23:05 Uhr fuhr ein 27-jähriger Eritreer ohne Mund-Nasen-Bedeckung mit einem Nahverkehrszug Richtung Bamberger Hauptbahnhof. Als eine Zugbegleiterin und deren Auszubildender den Mann bei der Fahrscheinkontrolle darauf ansprachen, reagierte dieser äußerst aggressiv und verweigerte das Anlegen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Im Verlauf dessen schlug der Reisende dem Auszubildenden ins Gesicht und bespuckte diesen.


Hannwacker

Beim Halt des Zuges am Bamberger Hauptbahnhof eilte der Triebfahrzeugführer zur Hilfe und wurde ebenfalls mit einer Einkaufstüte attackiert und bespuckt, wobei der Angreifer hier sein Ziel verfehlte. Weiterhin drohte er den Beteiligten mit verschiedenen lebensbedrohlichen Gesten. Verletzt wurde jedoch niemand.


Die alarmierten Bundespolizisten konnten den alkoholisierten und uneinsichtigen Mann noch im Zug festnehmen. Eine auf der Dienststelle durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund ein Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte die Person ihren Weg fortsetzten.

Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung wurden eingeleitet.

Handtasche samt Inhalt entwendet

GEROLZHOFEN – Montagnachmittag, kurz vor 18 Uhr, brachte eine Frau nach erfolgtem Einkauf im Netto-Markt ihren Einkaufswagen zurück. Hierbei vergas sie ihre Handtasche aus dem Einkaufswagen zu nehmen. Als sie das Fehlen bemerkte, ging sie zurück, musste aber feststellen, dass bereits ein anderer die Tasche an sich genommen hat. Auch eine Nachfrage im Markt verlief bisher negativ.

Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.

Wer hat diesbezüglich Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den „Handtaschendieb“ geben? PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400.

Wildunfall

OBERSCHWARZACH – Ein PKW-Fahrer befuhr Dienstagnacht die Kreisstraße von Oberschwarzach kommend in Richtung Bimbach. Plötzlich sprang ein Reh auf die Fahrbahn, kollidierte mit dem Fahrzeug und wurde dadurch getötet. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Geiselwind oben
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Ein Kommentar

  1. auch in Dessau ist es zu bemerken, daß unsere “ illegalen Freunde “ im Dessau Center
    zwar Kopftuch , aber keinen Mundschutz tragen.
    wieder einmal respektieren diese Leute nicht unsere Gesetze und keiner traut sich
    etwas zu sagen. Es erinnert mich an die DDR-Zeiten, wo keiner sich traute etwas
    gegen die “ Staatsgesetze “ zu widersprechen………furchtbar !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.