Home / Notruf / Reizgas auf Sonnwendfeuer-Veranstaltung freigesetzt – Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

Reizgas auf Sonnwendfeuer-Veranstaltung freigesetzt – Polizei ermittelt und bittet um Hinweise


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

ESTENFELD – Ein Unbekannter hat während einer Sonnwendfeuer-Veranstaltung in der Nacht zum Sonntag offenbar Reizgas freigesetzt. Zahlreiche Personen klagten in der Folge über Atemwegsreizungen. Sie wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Sieben von ihnen kamen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser. Die Polizeiinspektion Würzburg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.


Mezger

Kurz vor 02.30 Uhr hatten plötzlich mehrere Personen im Bereich der Tanzfläche über Atemwegsreizungen geklagt. Zur genauen Ursache liegen bislang noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann weder eine vorsätzliche noch eine unbeabsichtigte Freisetzung von Reizgas ausgeschlossen werden. Mehrere Gäste der Veranstaltung berichteten über Knallgeräusche, die sie vor dem Vorfall wahrgenommen hatten. Ob ein Zusammenhang besteht, ist jedoch fraglich.


Die Polizeiinspektion Würzburg-Land ermittelt nun wegen eines Körperverletzungsdelikts. Um die Tat aufklären zu können, hoffen die Beamten nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Identifizierung des Verursachers bzw. zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!