Home / Notruf / Sachbeschädigung durch Bayreuther Graffiti: Verursacher legt Spur zu sich selbst

Sachbeschädigung durch Bayreuther Graffiti: Verursacher legt Spur zu sich selbst


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

SCHWEINFURT – Bei mehreren Fällen von Graffitischmierereien hat ein zunächst Unbekannter bereits Ende Februar einen Schaden von über 3.000 Euro angerichtet. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen half der Beschuldigte unbewusst selbst mit, da er seine Herkunft bei den unerwünschten Verzierungen gleich mit anbrachte. Gegen ihn wird auch in seiner Heimat ermittelt.

Ein Beamter der Polizeiinspektion Schweinfurt, der sich im speziellen um Graffiti-Straftaten kümmert, nahm am 24.02. gleich vier Fälle von Schmierereien im Bereich des Hauptzollamtes am Zollhof auf. An der Baustelle des Amtes wurden mehrere Gebäudeseiten mit schwarzer Farbe besprüht. Auch einen Bauwagen, einen benachbarten Betrieb und den öffentlichen Bereich der dortigen Bahnanlage verzierte der Sprayer mit wenig ansehnlichen schwarzen Schriftzügen. Bedeutend für den Sachbearbeiter war jedoch ein Detail in Form von der Buchstabenkombination „BT“ die mehrmals zu finden war.





Ein Infoaustausch mit den Polizeibeamten aus Bayreuth brachte dann schnell Licht ins Dunkel. Dort ermitteln die Beamten gegen einen 20-Jährigen, der aus dem Landkreis Bayreuth stammt. Dieser ist dort bereits einschlägig den Kollegen bekannt. Gegen ihn wird auch in seiner Heimatstadt wegen einer Vielzahl ähnlicher Delikte ermittelt. In der Folge glich der Sachbearbeiter die Schmierereien aus Bayreuth mit den Schweinfurter Fällen ab. Die Übereinstimmungen begründen einen dringenden Tatverdacht gegen Beschuldigten. Gegen ihn wird nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vorgelegt.


Foto: www.kunstnet.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert