Home / Ort / Rhön / Mellrichstadt / Schläge an der Bar, zu laut gefeiert – und ein 16-Jähriger kam mit einem Joint zu einer Fete
Foto: 2fly4

Schläge an der Bar, zu laut gefeiert – und ein 16-Jähriger kam mit einem Joint zu einer Fete


Pressebeck

MELLRICHSTADT – Ersten Mitteilungen zufolge Schlug ein 20-jähriger unvermittelt einem 32-jährigen ins Gesicht. Das Ganze hat am Sonntagmorgen auf der Musikveranstaltung in der Oskar-Herbig-Halle stattgefunden. Die Beteiligten befanden sich hierbei an der Bar und fronten dem Alkohol.

Bei den ersten Befragungen vor Ort gab der Beschuldigte sowie Zeugen an, dass sich der Beschuldigte lediglich verteidigte. Aufgrund der Alkoholisierung aller Beteiligten folgen die Aufklärung des genauen Sachverhalts durch spätere Vernehmungen, sowie die Einholung eventueller Strafanträge.


Brauereifest Kundmüller



Zu laut gefeiert


STETTEN – Am Freitagabend wurde die Polizeiinspektion Mellrichstadt über eine überlaute Feier in Stetten informiert. Der Mitteiler müsse am nächsten Tag früh raus und benötigt daher seine Ruhe. Eine Ermahnung zur Ruhe reichte hier bei den Feiernden aus und der Mitteiler konnte seine Nachtruhe genießen.

Zur Veranstaltung mit einem Joint

MELLRICHSTADT – Am Samstagabend besuchte ein 16-jähriger aus dem Landkreis die Musikveranstaltung in der Oskar-Herbig-Halle. Der dort eingesetzte Sicherheitsdienst stellte fest, dass der 16-jährige offensichtlich einen Joint bei sich hatte. Er wurde daraufhin vom Sicherheitsdienst nach dem Jedermannsrecht festgehalten und die Polizei wurde verständigt.

Bei Eintreffen der Streife händigte der 16-jährige einen Joint mit Tabak-Marihuana-Gemisch sowie einen Grinder aus. Beide Gegenstände wurden sichergestellt und der Minderjährige wurde zur Polizeiinspektion Mellrichstadt verbracht, wo ihn seine Mutter abholte.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!