NA OHNE Kategoriezuordnung

Schwere Unfälle vorgetäuscht: Zum Glück ist gleich zwei Mal der Enkeltrick gescheitert

Strompreis

LANDKREIS RHÖN-GRABFELD – Glück im Unglück hatte eine Dame aus dem Dienstbereich der PI Mellrichstadt. Die Betroffene erhielt am Donnerstagvormittag auf ihrem Festnetztelefon einen Anruf, in dem ihr suggeriert wurde, dass ihre Tochter einen schweren Unfall gehabt hätte.

Nachdem die Anrufer den sogenannten Enkeltrick „abgezogen“ hatten, machte sich die Geschädigte auf den Weg zu ihrer Hausbank, um aus einem Schließfach ihre Ersparnisse zu holen. Als sie wieder zu Hause angelangt war, rief glücklicherweise ihre richtige Tochter an.

Als diese von dem Vorfall hörte, konnte sie ihre Mutter beruhigen und eine Geldübergabe konnte verhindert werden.

Die Betrüger meldeten sich später nochmal telefonisch bei der Betroffenen, als diese ihr Misstrauen den Anrufern gegenüber kundtat, beendeten diese sofort das Gespräch. Die Dame erstattete Anzeige.

Gaspreis
Hotel
Muster
LOS Schreiben Lesen

Die Polizei rät:

Im Zusammenhang mit dem Vorfall weist die Polizeiinspektion Mellrichstadt erneut daraufhin, bei solchen Anrufen Vorsicht walten zu lassen.

Sollten Sie sich unsicher sein, beenden Sie das Gespräch. Wählen Sie selbstständig die 110 oder setzen sich mit der nächsten Polizeiinspektion in Verbindung.

Sprechen Sie mit Ihrer Familie, Freunden und Bekannten über das Phänomen.

Und noch ein versuchter Enkeltrickbetrug

GROSSEIBSTADT – Ein 87-Jähriger erhielt am Donnerstagnachmittag einen Anruf. Darin gab sich eine Dame als seine Enkelin aus und behauptete, sie sei in einen Verkehrsunfall verwickelt. Auf mehrere Nachfragen seitens des Mannes beendete die Frau das Gespräch noch bevor es zu einer Geldforderung kam.



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten