Home / Ort / Out of SW / Schwerer Verkehrsunfall zwischen Lkw und Radfahrerin – 53-Jährige verstorben
Foto: 2fly4

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Lkw und Radfahrerin – 53-Jährige verstorben


FirstFloorSW

MARKTHEIDENFELD – Nach einem schweren Verkehrsunfall mit einem Lkw ist eine 53-jährige Fahrradfahrerin am Montagmittag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Polizeiinspektion Marktheidenfeld versucht nun die genaue Unfallursache zu ermitteln.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang bog ein 50-jähriger Lkw-Fahrer gegen 12:00 Uhr vom Nordring nach rechts in die Straße „Am Obereichholz“ ein. Aus noch ungeklärter Ursache kam es hierbei zu einem Zusammenstoß mit einer 53-jährigen Fahrradfahrerin aus dem Landkreis. Die Dame erlitt hierbei so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstorben ist.


Ferber Stellenangebot

Die Polizeiinspektion Marktheidenfeld ist vor Ort mit der Unfallaufnahme betraut und versucht nun, den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg werden die Beamten hierbei durch einen Sachverständigen unterstützt.

Neben mehreren Streifen der Polizeiinspektion Marktheidenfeld befand sich auch die örtliche Feuerwehr sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt im Einsatz. Die Straße „Am Obereichholz“ war für die Dauer der Unfallaufnahme vollgesperrt.




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Yummy
Geiselwind oben
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Die 48-jährige Manuela Eberhart aus Kirchaich in den Haßbergen wird vermisst: Wer kann Hinweise geben?

OBERAURACH / BAMBERG/ FRANKFURT - Seit vergangenem Freitag wird die 48-jährige Manuela Eberhart aus Oberaurach vermisst. Ihre Spur führt nach Erkenntnissen der Haßfurter Polizei zunächst nach Bamberg und dann weiter nach Frankfurt am Main.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.