Home / Ort / Rhoen / Münnerstadt / Schwerverletzter nach Unfall zwischen Pkw und Motorrad zwischen Poppenlauer und Münnerstadt
Foto: Pixabay / pgottschalk

Schwerverletzter nach Unfall zwischen Pkw und Motorrad zwischen Poppenlauer und Münnerstadt


Glöckle Tag der Ausbildung

MÜNNERSTADT – Ein VW-Fahrer befuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, die Kreisstraße KG 47 von Poppenlauer in Richtung St 2282. An der Einmündung zur Staatsstraße wollte er dann nach links in Richtung Münnerstadt abbiegen. Dabei übersah er die Vorfahrt eines von links kommenden Motorradfahrers und es kam zum Zusammenstoß.

Für den Pkw-Fahrer galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“. Dabei erlitt der Motorradfahrer schwere Verletzungen und kam mit dem Rettungshubschrauber nach Erstversorgung vor Ort in die Uni-Klinik nach Würzburg. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Weder der Pkw, noch das Motorrad, waren fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.



Während der Unfallaufnahme und Landung des Rettungshubschraubers war die Fahrbahn für circa 1 ½ Stunden komplett gesperrt. Die Verkehrsleitung während der Unfallaufnahme wurde durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Münnerstadt und Fridritt, die mit etwa 24 Einsatzkräften vor Ort waren, übernommen. Diese übernahmen auch die Straßenreinigung. Die Beschilderung der Unfallstelle wurde durch die Straßenmeisterei übernommen. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf circa 30.000,- Euro.


Verkehrsunfall

GEROLZHOFEN – Am Donnerstagvormittag befuhren der Fahrer eines Sattelzuges und dahinter eine PKW-Fahrerin die B 286 von Wiesentheid kommend in Richtung Gerolzhofen. Am Beginn des zweispurigen Bereichs der B 286, Höhe Lülsfeld, wechselte die Ford-Fahrerin auf den linken Fahrstreifen und begann mit dem Überholvorgang.

Als sich das Fahrzeug auf Höhe des Aufliegers befand, blinkte dieser, zog ein Stück nach links, blieb am Außenspiegel des PKW hängen und verkratzte die Beifahrerseite. Vom 50-jährigen Unfallverursacher wurde eine Sicherheitsleistung erhoben, da der Kraftfahrer keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik aufweisen konnte. Der Sachschaden wird mit ca. 2.500 Euro beziffert.

Straße unter Wasser

GERNACH – Am Ortsausgang von Gernach stand aufgrund eines Unwetters mit starken Regenfällen am Donnerstagabend die Sankt-Ägidius-Straße komplett unter Wasser. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern, indem sie sämtliche Gully-Deckel öffneten. Somit konnte das Wasser schneller abfließen und größerer Schaden vermieden werden. Die örtliche Feuerwehr war mit 8 Einsatzkräften vor Ort.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!