24. 11. 2017
Bild Fotolia Matthias Stolt

Sein beschädigtes Auto bringt einen 26 Jahre alten Mann in die Ausnüchterungszelle



POPPENHAUSEN – Als „Verkettung unglücklicher Umstände“ kann ein Sachverhalt überschrieben werden, der sich in der Nacht von Sonntag auf Montag in Poppenhausen zugetragen hat. Das Ergebnis davon sind jetzt eine Anzeige wegen einer Sachbeschädigung an einem Pkw gegen Unbekannt und eine Anzeige gegen den Fahrzeugbesitzer wegen Beleidigung von Polizeibeamten. Zu guter Letzt wanderte der Beschuldigte schließlich in eine Ausnüchterungszelle.

Gegen Mitternacht teilte der Eigentümer eines Audi A 4 mit, dass sein in der Rudolf-Werner-Straße geparktes Fahrzeug von einem Unbekannten beschädigt worden ist. Bei der Sachverhaltsaufnahme vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass das Opfer dort auf einer Feier war. In dieser Zeit hat ein Unbekannter die Seitenscheibe seines Fahrzeugs eingeschlagen.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Gegenüber den Polizeibeamten verhielt sich der sichtlich alkoholisierte 26-Jährige aus einer anderen Landkreisgemeinde durchgehend aggressiv und respektlos. Sein Verhalten gipfelte schließlich in diversen Beleidigungen. Seine zwischenzeitlich verständigte Verlobte holte ihn danach vom Ort des Geschehens ab.

Als die Beamten wenig später durch Kronungen fuhren, stand der Beschuldigte hier auf der Straße. Anscheinend hatte seine Verlobte ihn an die frische Luft befördert und war weitergefahren. Um weiteres Ungemach von ihm fernzuhalten, wurde er in Gewahrsam genommen und in einer Arrestzelle ausgenüchtert.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

In der Schweinfurter Kreuzstraße werden ab sofort gerettete Lebensmittel fair verteilt

SCHWEINFURT - Schon vor der Öffnungszeit um 16 Uhr kommt ein jüngerer Mann mit dem Rad zu dem Laden. So langsam spricht es sich herum, wo lebensmittel-retten + fair-teilen e.V. sein neues Zuhause hat. Genau genommen: Seine Ausgabestelle. Seit Mitte der vorletzten November-Woche in der Kreuzstraße 7 ganz wenige Meter entfernt vom Schweinfurter Hauptbahnhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.