Home / Notruf / Sein BMW 318i war viel zu laut, aber der 24 Jahre alte Fahrer zeigte sich uneinsichtig
Foto: Pixabay / webandi

Sein BMW 318i war viel zu laut, aber der 24 Jahre alte Fahrer zeigte sich uneinsichtig


Eisgeliebt

SCHWEINFURT – Am Mittwoch gegen 20.00 Uhr wurde ein 24-jähriger Schweinfurter mit seinem BMW 318i einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Hauptbahnhofstraße unterzogen. Bei dieser konnte eine wesentlich lautere Auspuffanlage festgestellt werden. Um dies überprüfen zu können, sollte eine Geräuschpegelmessung vor Ort durchgeführt werden.

Dieser verweigerte sich der Fahrer jedoch vehement und zeigte sich uneinsichtig. Weiterhin sprach er den speziell hierfür geschulten Beamten die Fachkompetenz ab und drohte mit seinem Rechtsanwalt. Nach der Androhung der Abschleppung und der Erstellung eines Gutachters veränderte sich das Verhalten des Fahrers immer noch nicht. Letztendlich konnte der mittlerweile hinzugekommene Bruder des Fahrers ihn überreden, an der Kontrolle mitzuwirken.


Hartmann



Letztendlich wurde nach Abzug der Messtoleranz immer noch eine Überschreitung von fast zehn Prozent festgestellt, was ihn diesem Bereich eine Verdopplung des Lärmpegels darstellt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige, und er muss sein Fahrzeug auf den erlaubten Urzustand zurücksetzen. Ob sein persönliches Verhalten vor Ort Konsequenzen für seinen Führerschein hat, muss die Fahrerlaubnisbehörde entscheiden.


Mobiltelefon entwendet bei Einkauf

SCHWEINFURT – Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr bezahlte der Geschädigte an der Kasse beim Rewe in der Hadergasse seinen Einkauf. Hierzu legte er sein blaues Mobiltelefon Oneplus Nord CE2 im Bereich der Müllbehälter ab und verließ das Geschäft. Nach zirka 10 Minuten bemerkte er das Fehlen seines Telefons und kehrte zurück. Jedoch war es schon entwendet worden. Der Schaden beläuft sich auf 275 Euro.

Fahrzeug angefahren, weißes Fahrzeug flüchtig

SCHWEINFURT – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch parkte die Geschädigte ihren roten Seat Leon am Straßenrad im Heckenweg bei der Hausnummer 1. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte war die komplette Fahrerseite durch einen Unfallschaden verkratzt. Weißer Farbabrieb des verursachenden Fahrzeuges konnte sichergestellt werden, jedoch war dieses schon geflüchtet. Der Unfallverursacher hinterließ einen Schaden von 7500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Unfallverursacher wird gesucht

GEROLZHOFEN – Am vergangenen Mittwoch, zwischen 07.30 Uhr und 16.00 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz des Drogeriemarktes in der Rügshöfer Straße geparkter grauer Seat beschädigt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Lkw, fuhr gegen einen größeren Zierstein und dieser rollte gegen den geparkten Seat. Hierdurch wurde der Stoßfänger beschädigt. Schadenshöhe ca. 500 €. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise an die Polizei unter Tel. 09382 (9400).

Ebenfalls am Mittwoch, gegen 09.15 Uhr, ereignete sich in der Hermann-Löns-Straße ein Auffahrunfall. Der Fahrer eines Renault Laguna hielt vor der Bäckerei an. Ein bislang unbekannter Pkw fuhr leicht auf und entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Schadenshöhe etwa 500 €. Auch hier werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf den Verursacher geben können.

Laternenmast beschädigt

GEROLZHOFEN – Im Wohngebiet Zur Hörnau wurde in den vergangenen Wochen ein Laternenmast in der Straße Langer Wasen angefahren und beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 500 € angegeben. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382 (9400).


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!