Home / Ort / Bad Kissingen / Sexuelle Belästigung einer 68-Jährigen, 90-Jähriger fährt 83-Jährigem über den Fuß
Foto: Pixabay / RaphiD

Sexuelle Belästigung einer 68-Jährigen, 90-Jähriger fährt 83-Jährigem über den Fuß


Sparkasse

BAD KISSINGEN – Eine 68-Jährige Frau wurde am Samstagabend Opfer einer sexuellen Belästigung. Die Dame war von einer Veranstaltung auf dem Bad Kissinger Marktplatz gegen 21.15 Uhr unterwegs zu ihrer Unterkunft in der Bismarckstraße. Etwa auf Höhe des Rosengartens wurde sie von einem, ihr unbekannten Mann angesprochen.

Obwohl sie zu verstehen gab, dass ihr das unangenehm sei, folgte der Mann ihr und sprach weiter auf sie ein. Die Annäherungsversuche gipfelten dann am Ende der Ludwigsbrücke darin, dass der Mann ihr unter den Armen durchgriff und an ihre Brust fasste. Die Geschädigte drehte sich weg und wies den Mann von sich. Daraufhin entfernte er sich auf der Bismarckstraße in nördlicher Richtung. Zuvor hatte er geäußert, zum Salinenfest zu wollen.


Kindertafel Glühwein

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben: etwa 40 Jahre alt, untersetzte/kräftige Figur mit leichtem Bauchansatz. Der Mann war ca. 175 cm groß und sprach fränkischen Dialekt. Er hatte gelockte dunkelblonde Haare, die leicht grau meliert waren. Seine Bekleidung bestand aus einer blauen Sporthose und einem blauen Sporthemd.

Um Hinweise wird seitens der Polizei Bad Kissingen gebeten.


Festnahmen nach Hausfriedensbruch

BAD KISSINGEN – Am Dienstagnachmittag teilte die Verantwortliche für einen leerstehenden Klinik-Komplex in der Bismarckstraße einen Einbruchalarm mit. Durch die anfahrenden Streifen wurden schließlich drei Frauen und drei Männer beim Verlassen des Hauptgebäudes angetroffen und einer Kontrolle unterzogen. Wie sich herausstellte, wollten die 6 Personen, die zudem noch 3 Hunde mitführten, das leerstehende Gebäude, ein so genannter „Lost Place“, erkunden. Bei der Kontrolle wurde dann festgestellt, dass einer der Männer ein Brecheisen und eine Zeitschaltuhr mitführte, welche er nach eigenen Angaben im Gebäude gefunden und dort entwendet hatte. Bei einer der Frauen wurden zudem Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Da zudem alle den Tatbestand des Hausfriedensbruchs erfüllt hatten, wurden sie zur PI Bad Kissingen gebracht. Nach der Feststellung ihrer Identität und weiteren Maßnahmen wurden sie wieder entlassen. Auf die sechs Personen kommen nun mehrere Anzeigen zu.

Über den Fuß gefahren und anschließend entfernt

BAD KISSINGEN – Am Dienstagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, kam es in der Martin-Luther-Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 90-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Mercedes die Martin-Luther-Straße und hielt dort am Fahrbahnrand an. Dabei übersah er einen 83-jährigen Mann, der zusammen mit seiner Frau am Fahrbahnrand stehengeblieben war, und fuhr ihm auf den Fuß. Erst als der 83-jährige wild gestikulierte und schrie, wurde der 90-jährige auf die Situation aufmerksam und fuhr vom Fuß des Geschädigten. Anschließend verweigerte der 90-jährige die Angaben seiner Personalien und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Der Geschädigte erlitt eine Schwellung am Fuß und klagte über Schmerzen. Nach der Unfallaufnahme konnte der flüchtige Fahrzeugführer zu Hause angetroffen werden. Gegen ihn wird nun nicht nur wegen Fahrlässiger Körperverletzung, sondern auch wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Krankenwagen übersehen

BAD KISSINGEN – Am Dienstagmittag, gegen 13.15 Uhr, befuhr eine 43-jährige Audi-Fahrerin die Bibrastraße in Richtung Erhardstraße. An der dortigen Kreuzung übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Rettungswagen, der die Erhardstraße in stadtauswärtige Richtung fuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Während beim Audi wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand, wurde beim Rettungswagen die rechte Seite stark beschädigt. Ersten Schätzungen nach liegt der Schaden hier bei ca. 25000 Euro. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand glücklicherweise niemand.

Fahrrad entwendet

SCHWEINFURT – Am Montag wurde vor dem Schweinfurter Rathaus ein Fahrrad gestohlen. Das orange Fahrrad des Herstellers BTWIN war mit einem Fahrradschloss gesichert gewesen.

Unfallfluchten

SCHWEINFURT – Im Zeitraum von Montag auf Dienstag kam es An der Pfanne zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Halter eines Peugeot hatte diesen im genannten Zeitraum ordnungsgemäß geparkt. Bei seiner Rückkehr stellte er einen Kratzer an seiner rechten Fahrzeugseite fest. Der Schaden wird auf etwa 1750 Euro geschätzt.

SCHWEINFURT – Am Dienstag wurde der linke Außenspiegel eines in der Auenstraße geparkten Pkws beschädigt. Am Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

SCHWEINFURT – Ein 71-Jähriger Pkw Fahrer beschädigte am Dienstag in der Rudolf-Diesel-Straße zunächst einen Einkaufswagenunterstand und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Aufgrund eines aufmerksamen Passanten ließ der Besuch der Polizei nicht lange auf sich warten. Am Fahrzeug des Verursachers entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Radfahrer von Fahrrad geholt

SCHWEINFURT – Am Dienstagmittag befuhr ein 58-Jähriger Fahrradfahrer den Gehweg in der Hauptbahnhofstraße in falscher Fahrtrichtung. Ein 52-Jähriger Pkw-Fahrer übersah beim Ausfahren aus dem Kaufland-Parkplatz den Fahrradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Fahrradfahrer hatte Glück und kam ohne Verletzungen davon. Gegen beide Unfallbeteiligten wurde ein Bußgeld wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit erhoben.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Wildunfall

PUSSELSHEIM – Dienstagabend fuhr ein PKW-Fahrer von Obereuerheim in Richtung Pusselsheim, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Das Tier wurde vom VW erfasst und rannte anschließend weiter in ein Maisfeld. Es konnte auch trotz einer Wärmebildkamera nicht aufgefunden werden. Der zuständige Jagpächter wurde verständigt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 750,– Euro.

Verkehrsunfall

GEROLZHOFEN – Eine PKW-Fahrerin stieß Dienstagnachmittag beim rückwärts rangieren aus einer Parklücke, gegen ein im Lülsfelder Weg ordnungsgemäß geparktes Wohnmobil. Am Wohnmobil entstand kein Schaden. Am Audi entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 200,– Euro.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Bei Dimi
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.