Home / Notruf / Sinnloser Überfall auf eine Haßfurter Spielhalle in der Nacht: Die Polizei sucht nun nach Zeugen

Sinnloser Überfall auf eine Haßfurter Spielhalle in der Nacht: Die Polizei sucht nun nach Zeugen


FirstFloorSW

HAßFURT – In den frühen Dienstagmorgenstunden betrat ein bislang unbekannter bewaffneter Täter eine Spielhalle und forderte Geld. Nachdem die Servicekraft nicht auf die Forderung des Mannes einging, verließ dieser unverrichteter Dinge die Spielhalle und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 01:40 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter, der mit einer dunklen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet sowie mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert war, eine Spielhalle in der Brückenstraße und forderte von der anwesenden Servicekraft Bargeld. Der Unbekannte führte zu diesem Zeitpunkt eine Pistole mit sich. Die 50-jährige Angestellte ging allerdings nicht auf die Forderung ein. Ohne Beute verließ der Mann, der auf etwa 30 Jahre und 170cm Körpergröße geschätzt wurde, die Spielhalle und trat die Flucht in unbekannte Richtung an.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Karfreitags-Rausch: 54-Jähriger hatte in Schwebheim auf dem Fahrrad 1,84 Promille dabei

SCHWEINFURT - Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Galgenleite konnte am Freitagabend eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der 50-jährige Fahrradfahrer führte einen Joint mit sich, welcher von der Polizei sichergestellt wurde. Den Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.