Home / Ort / Bad Kissingen / Spektakulärer Unfall mit zwei leichtverletzten Personen und einem umgestürzten Holztransporter
Foto: Pixabay / TechLine

Spektakulärer Unfall mit zwei leichtverletzten Personen und einem umgestürzten Holztransporter


Serrand Stellenangebot 2019

MÜNNERSTADT – In den Morgenstunden kam es auf der Bundesstraße 287 zwischen Münnerstadt und Nüdlingen, am sogenannten Schindberg, gegen 09.00 Uhr zu einem spektakulären Unfall.

Ein bergabfahrender Sattelzug, beladen mit ca. 20 Tonnen Brennholz in Stämmen, kippte im Auslauf einer engen Rechtskurve nach links um.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Großes Glück hatte die 34-jährige Fahrerin eines Audi im Gegenverkehr. Sie erkannte die kippende Fuhre und beschleunigte ihr Fahrzeug, so dass die Stämme gegen die linke Seite ihres Pkw schlugen.

Noch mehr Glück hatte der nachfolgende 47-jährige Fahrer eines Mercedes-Van. Er konnte, obwohl er nach rechts auswich, den Holzstämmen nicht mehr entkommen. Dadurch dass äußert rechts fuhr konnte er den Einschlag einzelner Hölzer in das Fahrzeuginnere vermeiden. Sein Fahrzeug wurde letztendlich durch die verlorene Ladung eingeklemmt. Die Pkw-Fahrer kamen mit Prellungen leichtverletzt davon. Der 59-jährige Sattelzugfahrer blieb unverletzt.


An allen Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von mehreren zehntausend Euro. Am Sattelauflieger wurde der Drehkranz komplett abgerissen, ebenso die Hinterachse des Zugfahrzeugs. Die Feuerwehr aus Münnerstadt war mit starken Kräften im Einsatz und übernahm die Umleitung des Verkehrs.

Die Bergung der Ladung, der Fahrzeuge und die Reinigung der Straße machte eine Vollsperrung der Straße bis um 13.30 Uhr erforderlich.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Bei Dimi
Pure Club
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Nach Inhaftierung eines Mitbewohners: Flüchtlinge aus dem Geldersheimer ANKER-Einrichtung marschierten in Richtung JVA

SCHWEINFURT / GELDERSHEIM - Offenbar aus Sorge um einen inhaftierten Mitbewohner (wir berichteten) haben sich rund 40 Bewohner der ANKER-Einrichtung auf den Fußweg in Richtung Justizvollzugsanstalt gemacht. Die Polizei war mit starken Kräften vor Ort und begleitet den Aufzug in Richtung Schweinfurt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.