Pure Club
AOK
Eisgeliebt
Kaufhof
Home / Ort / Bergrheinfeld / Stark alkoholisierte 21jährige beleidigte einen Polizeibeamten als „Drecksack“
Foto: Pixabay / TechLine

Stark alkoholisierte 21jährige beleidigte einen Polizeibeamten als „Drecksack“


Lebenshilfe Engagement

SCHWEINFURT – Mittwoch nach Mitternacht kehrte der Fahrer eines VW Tiguan zu seinem geparkten Pkw in die Wilhelm-Höpflinger-Straße unter der Franz-Josef-Strauß-Brücke zurück. Neben seinem Fahrzeug saß eine ihm unbekannte Person. Als er diese ansprach, flüchtete der Mann.

Erst dann bemerkte der Tiguan-Fahrer, dass die Scheibe an seiner Fahrertüre eingeschlagen war und aus dem Auto eine Sonnenbrille, Zigaretten und ein Audiokabel fehlten. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 25 Jahre alt, schlank, er trug eine dunkle lange Jeans, eine schwarze Bomberjacke, schwarze Handschuhe und ein Käppi. Der Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein in der Gunnar-Wester-Straße geparkter silberner BMW 530 i an der Beifahrertüre verkratzt. Der Schaden liegt bei ca. 1000,– Euro.


Wolf-Moebel

Mittwochnacht um 01:00 Uhr wurde die Polizei zu einem Streit in die Niederwerrner Straße gerufen. Eine junge Frau war mit einer Bekannten und einem Freund verbal heftig aneinander geraten. Zunächst konnten die Polizeibeamten die Auseinandersetzung schlichten und die Wogen glätten. Doch noch in ihrem Beisein zog plötzlich die junge Frau ihre Kontrahentin an den Haaren und konnte nur unter Anwendung unmittelbaren Zwangs von weiteren Straftaten abgehalten werden.





Ganz ehrlich! Ich fühle mich...

Die stark alkoholisierte 21jährige musste zur Unterbindung der Begehung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden und wurde dazu zum Streifenfahrzeug gebracht. Dabei leistete sie erheblichen Widerstand, indem sie sich sperrte, versuchte sich aus dem Polizeigriff zu winden, um sich schlug und nach den Polizeibeamten trat. In der Dienststelle angekommen beleidigte sie einen Polizeibeamten mit „Drecksack“ und weiteren unschönen Ausdrücken.

Beim Verbringen in die Haftzelle musste erneut unmittelbarer Zwang angewandt werden. Auf die Jurastudentin kommt nun eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und vers. Körperverletzung zu, weshalb auch die verständigte Staatsanwaltschaft aufgrund der Alkoholisierung die Durchführung einer Blutentnahme bei der Beschuldigten anordnete.

Dienstagabend waren zwei Pkw Fahrer hintereinander auf dem John-F.-Kennedy-Ring stadtauswärts unterwegs. Der Vordermann musste aufgrund Rotlichts vor einer Ampel abbremsen und anhalten. Der nachfolgende 20jährige erkannte dies zu spät, konnte jedoch noch nach rechts über den Bordstein auf den Grünstreifen ausweichen. Trotz seiner eigenen Unachtsamkeit stieg der 20jährige erbost aus einem Fahrzeug, lief aggressiv auf den anderen Fahrer zu und trat eine Delle in dessen Pkw. Zudem beleidigte er noch den Fahrer.

Während der polizeilichen Aufnahme kam der Vater des rabiaten jungen Mannes hinzu und gerieten in ein Streitgespräch. Plötzlich wollte sich der Streitsüchtige entfernen und wurde von der Polizei daran gehindert. Daraufhin beleidigte der junge Mann auch den Polizeibeamten. Da er sich losreißen wollte, erfolgte die Fesselung. Schließlich beruhigte sich der 20jährige und nach der Aufnahme der Beleidigung konnten alle entlassen werden.

Auf dem Kundenparkplatz eines Discounters in der Franz-Schubert-Straße stieß ein älterer Herr mit seinem Mercedes gegen einen Mazda. Noch ehe die Tochter der Geschädigten, die in dem Mazda saß, reagieren konnte, fuhr der Mann vom Parkplatz. Eine unbeteiligte Zeugin in unmittelbarer Nähe hatte sich jedoch das Kennzeichen gemerkt und der Geschädigten übergeben. Die hilfsbereite Zeugin wird nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Der Schaden an dem Mazda liegt bei ca. 500,– Euro.

Bereits vergangenes Wochenende am Samstagnacht wurde einer jungen Frau in einer Diskothek am Hainig das Handy aus der Handtasche entwendet. Es handelt sich um ein schwarzes IPhone 7 im Wert von 500,– Euro.

Bei einer Sanitärfirma in der Lilienthalstraße wurde vergangenen Dienstag ein Torpfosten angefahren und dabei verbogen. Der Sachschaden liegt bei 1500,– Euro. Durch den regen Liefer- und Kundenverkehr kann der Tatzeitraum nicht näher eingegrenzt werden.

Der Halter eines Mercedes hatte sein Fahrzeug am Sonntag 16:00 Uhr in der Bauschstraße abgestellt. Als er am Dienstag früh wegfahren wollte, bemerkte er einen Schaden an der Fahrertüre und linkem Kotflügel. Nach dem Schadensbild könnte ein Zweirad gegen den Mercedes gestoßen sein.

Eine Frau hatte am Montagnachmittag bis Dienstagabend ihr Fahrrad an einem Verkehrszeichen am Fahrradweg beim Ortsausgang von Garstadt angeschlossen. Am nächsten Abend war das grau/blaue Winora samt Schloss verschwunden.

Die Gemeinde Heidenfeld erstattete Anzeige wegen Diebstahls bei der Polizei Schweinfurt. Ein Unbekannter hat von Sonntag auf Montag das Ortsschild von Heidenfeld in Richtung Hirschfeld abmontiert und mitgenommen. Der Gemeinde entstand ein Schaden von 300,– Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Ein bislang unbekannter Täter befestigte in einem Maisfeld in der Nähe des Nützelbachs in Gerolzhofen mehrere Edelstahlschrauben mittels einer Schnur an den Maispflanzen. Beim Abernten des Feldes gerieten einige Schrauben in den Häcksler, wodurch die Erntemaschine erheblich beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 7000 Euro geschätzt.

In den Morgenstunden des 14.08.2018 wurden im Bereich der Gemeinde Kolitzheim insgesamt 5 sogenannte Baumbewässerungssäcke entwendet. Die Gemeinde Kolitzheim beziffert den entstandenen Schaden auf ca. 150 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400 entgegen.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Empfang zum 70. Geburtstag von Lieselotte Feller: Frauen-Union und CSU würdigen das Engagement der Jubilarin

GEROLZHOFEN - Die langjährige Kreisvorsitzende der Frauen-Union (FU) Schweinfurt-Land, Lieselotte Feller, feierte vor einigen Wochen ihren 70. Geburtstag. Bei einem Empfang von FU und CSU im Evangelischen Gemeindezentrum Gerolzhofen wurden auf diesen Anlass nochmal angestoßen und das politische Wirken von Feller gewürdigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.