Home / Notruf / Streit eines Paares: Er warf sie aus dem Auto, flüchtete betrunken und ohne Führerschein
Foto: Polizei / www.k-einbruch.de

Streit eines Paares: Er warf sie aus dem Auto, flüchtete betrunken und ohne Führerschein


Keiler

MARKTHEIDENFELD – Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr, gerieten eine 23-jährige und ihr 38-jähriger Freund, beide aus Marktheidenfeld, im Auto der jungen Frau, in der Rathaustiefgarage in Marktheidenfeld, in Streit. In dessen Verlauf bemächtigte sich der Mann des Fahrzeugschlüssels und warf die Frau aus dem Auto.

Er flüchtete anschließend mit dem VW Up durch die geschlossene Schranke der Tiefgarage und fuhr davon. Nach erfolgten Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug in Erlenbach bei Marktheidenfeld verlassen aufgefunden werden. Der Mann, der betrunken und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, konnte schließlich durch eine Streife der PI Marktheidenfeld in seiner Wohnung in Marktheidenfeld aufgefunden und festgenommen werden.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Bei seiner Festnahme leistete er heftigen Widerstand und wurde hiernach in einer Zelle der PI Marktheidenfeld untergebracht. Er wurde nach den erforderlich polizeilichen Maßnahmen und seiner Ausnüchterung am Sonntagmorgen wieder entlassen.


Bei den Widerstandshandlungen wurde der Mann leicht verletzt, die eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt. Es entstand am Fahrzeug der Frau und an der Schranke der Tiefgarage ein Schaden von ca. 5500,- EUR.

Den Mann erwarten nun neben Strafanzeigen wegen verschiedener Verkehrsdelikte, eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und da in seiner Wohnung auch noch eine kleine Menge Betäubungsmittel aufgefunden wurde, eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das BtmG.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!