Home / Ort / Bergrheinfeld / Täter waren wohl starke Raucher: In Grafenrheinfeld sind zwei Zigarettenautomaten spurlos verschwunden
Zigarettenautomat
Foto: 2fly4

Täter waren wohl starke Raucher: In Grafenrheinfeld sind zwei Zigarettenautomaten spurlos verschwunden


Sparkasse

GRAFENRHEINFELD – Komplett verschwunden sind zwei Zigarettenautomaten, die an verschiedenen Örtlichkeiten in der Ortschaft aufgestellt gewesen sind.

Irgendwann in den Nachtstunden von Dienstag auf den Mittwoch haben der oder die Täter die zwei Automaten von den Wänden, an denen sie befestigt waren, abmontiert und mitgenommen. Einmal an der Örtlichkeit Am Heubühl 14 und beim anderen Tatort handelt es sich um den Marktplatz 2.


Stellenangebote

Über die Höhe des Entwendungsschadens liegen abschließend noch keine genauen Angaben der Aufsteller Firma vor.


Wer in der besagten Nacht entsprechende Wahrnehmungen gemacht hat, möge sich bitte umgehend mit der Schweinfurter Polizei in Verbindung setzen.

Diebstahl aus Kellerabteil

SCHWEINFURT – Der Diebstahl von einem Koffer voller Bekleidungsstücke wurde aus dem Mehrfamilienhaus Schelmsrasen 24 zur Anzeige gebracht.

Im Zeitraum von Dienstag, 15. September, bis zur Entdeckung genau eine Woche später am Dienstag, 22. September, verschwand der schwarz-graue Koffer der Marke Eastpak aus einem Kellerabteil. Darin befanden sind zirka 40, zum größten Teil bereits getragene Kleidungsstücke.

Der Bestohlene gab den Diebstahlswert mit rund 450 Euro an.

Fahrrad verschwunden

SCHWEINFURT – Spurlos verschwunden ist ein Fahrrad, während sich der Eigentümer beim Einkaufen befand.

Am Dienstag um 11.30 Uhr stellte der Rentner sein weiß-schwarzes Trekkingfahrrad vom Hersteller Winora Jamaica an den Fahrradständern eines großen Supermarktes in der Hauptbahnhofstraße ab. Als der Mann eine knappe halbe Stunde später wieder aus dem Geschäft kam, stand das verschlossene Bike nicht mehr an seinem Abstellort. Es wurde mitsamt seiner Sicherung gestohlen.

Unfallflucht

SCHWEINFURT – Mit der Unfallörtlichkeit Amsterdamstraße 2 ist eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht worden. Im Zeitraum von 8.15 bis 9 Uhr parkte dort am Donnerstag ein grauer Mercedes. Als der Nutzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen frischen Unfallschaden fest. Am hinteren linken Fahrzeugeck waren mehrere Eindellungen und Kratzer zu sehen, was zu einem Sachschaden von mehreren einhundert Euro geführt hat.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

SCHWEINFURT – Am Donnerstagmittag zog die Polizei einen Autofahrer vorübergehend aus dem Verkehr, da er erkennbar unter Drogeneinfluss gestanden hat.

Auf den Betroffenen kommt jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige über 530 Euro, der Eintrag von zwei Punkten auf sein Verkehrssünderkonto sowie die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots zu.

Gegen 12.50 Uhr erfolgte die Anhaltung und Kontrolle des 46-jährigen BMW Fahrers aus einer benachbarten Landkreisgemeinde in der Deutschhöfer Straße. In deren Verlauf stellten die Beamten deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen beim Fahrzeugführer fest. Darüber hinaus verlief auch ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Urintest positiv auf die Einnahme von THC. In der Folge wurde die Weiterfahrt unterbunden, der Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt und nach einem Transport zur Polizeidienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Danach erfolgte die Entlassung.

Deutlich betrunkene Autofahrerin

SCHWEINFURT – Sage und schreibe 2,14 Promille pustete eine Autofahrerin am Donnerstagnachmittag in den Alkomaten, nachdem sie zuvor von einer Polizeistreife auf der Bundesstraße 19 angehalten worden ist.

Gegen die beschuldigte 53-jährige Schweinfurterin wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Gegen 17 Uhr teilte eine Zeugin bei der Polizei in Bad Kissingen mit, dass sie eine Autofahrerin im Stadtteil Garitz gesehen hat, welche in Schlangenlinien zu einem Discounter gefahren ist. Nach dem Einkauf lenkte die Frau ihren Audi anschließend auf der Bundesstraße 19 in Richtung Schweinfurt weiter. Dabei soll die Frau mehrfach in den Gegenverkehr gekommen und auch das Rotlicht an einer Ampel missachtet haben. Einer Bad Kissinger Polizeistreife gelang es dann die Audi Fahrerin kurz vor Poppenhausen zu stoppen. Nachdem den Beamten sofort die deutliche Alkoholisierung aufgefallen und anschließend auch der Wert des Alkomaten vorlag, wurde die Beschuldigte vorläufig festgenommen und eine Blutentnahme in einem Kissinger Krankenhaus durchgeführt. Da die Ordnungshüter auch noch einige technische Veränderungen an dem Fahrzeug der Beschuldigten festgestellt haben, wurde es beschlagnahmt. Eine Begutachtung beim TÜV soll im Lauf des Freitags erfolgen.

Beim Einkaufen bestohlen worden

SCHWEINFURT – Bestohlen wurde eine Rentnerin während ihres Einkaufs am Donnerstag um die Mittagszeit. Nun beklagt sie den Verlust ihres Portmonees. Den Diebstahlsschaden gibt sie mit 200 Euro an.

Gegen 11.30 Uhr war die Frau in einem Discounter „An der Turmgemeinde“ unterwegs. Entweder an der Käse- oder an der Wursttheke wurde ihr der Geldbeutel gestohlen. Als sie danach an der Kasse stand fuhr ihr der Schreck in alle Glieder, als sie ihn nicht mehr fand. Nun fehlen ihr nicht nur diverse Plastikkarten sondern auch noch rund 120 Euro Bargeld. Vom Diebstahl selbst bekam die 67-Jährige überhaupt nichts mit.

Auto verkratzt

SCHWEINFURT – Auf mindestens 2000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein Unbekannter an einem geparkten Auto verursacht hat.

Im Zeitraum von Mittwoch, 4.30 Uhr bis zur Feststellung am Donnerstag gegen 16 Uhr, stand der silberfarbene Toyota Yaris bei der Gustav-Heusinger-Straße 10 – 12.

In diesem Zeitfenster wurde das Fahrzeug rundherum mit einem spitzen Gegenstand verkratzt.

Graffiti an Schulgebäude

ÜCHTELHAUSEN – In der Nacht zum Donnerstag war ein Sprüher an der Schule in Üchtelhausen tätig. Der von ihm dadurch angerichtete Gebäudeschaden beträgt mehrere einhundert Euro.

Am Donnerstagmorgen entdeckte es zuerst der Hausmeister, was da über Nacht an die Fassade der Grundschule gesprüht worden ist. Demzufolge ist von einer linksgerichteten Gesinnung des Täters auszugehen.

Mögliche Hinweise zum Unbekannten wären an die Schweinfurter Polizei zu richten.

Brandfall – ein Leichtverletzter

BERGRHEINFELD – In einem Abfall verarbeitenden Betrieb in der Richtbergstraße ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Brand gekommen. Dabei hat eine Person Rauch eingeatmet und wurde deswegen vom Rettungsdienst zu einer weiteren Untersuchung in ein Schweinfurter Krankenhaus abtransportiert.

Gegen 14.15 Uhr brach der Brand in einem Container, der in einer Halle stand aus. Nach ersten Ermittlungen hat ein Mitarbeiter besagten Container beladen. Scheinbar war unter dem Müll eine Batterie die Feuer fing, welches dann auf den weiteren Inhalt übergriff. Ein weiterer Mitarbeiter fuhr den Container sofort aus der Halle um einen größeren Schaden zu verhindern. Zusammen mit der alarmierten Feuerwehr aus Bergrheinfeld konnte der Brand schnell gelöscht werden. Dabei zog sich ein Beteiligter vermutlich eine leichte Rauchvergiftung zu. Ein Sachschaden dürfte nach ersten Einschätzungen nicht entstanden sein.

Stromkasten angefahren und geflüchtet

ESSLEBEN – An der Hauptstraße 15 steht ein von der ÜZ Lülsfeld aufgestellter Stromkasten. Dieser wurde im Zeitraum von Mittwoch, 16. September, bis zur Entdeckung am gestrigen Donnerstagnachmittag von einem bis dato noch unbekannten Fahrzeugführer angefahren. Der dadurch entstandene Schaden wird in Richtung 500 Euro taxiert.

Zum Unfallflüchtigen liegen derzeit noch keine Hinweise vor.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Reh verursacht hohen Sachschaden

KOLITZHEIM – Am Mittwochmorgen erfasste ein Autofahrer zwischen Stammheim und Öttershausen frontal ein Reh. Am Kia entstand ein Schaden von etwa 7000 €. Der Fahrer blieb unverletzt.

Verkehrsunfall

KOLITZHEIM – Zu einem Unfall mit ca. 5000 € Sachschaden kam es am Donnerstagmorgen in der Schweinfurter Straße. Ein 74jähriger Opel-Fahrer fuhr aus einem Grundstück heraus, übersah eine Autofahrerin und stieß mit dieser zusammen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Schlangenlinienfahrt unter Alkoholeinfluss

BAD KISSINGEN – Am Donnerstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, beobachtete eine aufmerksame Zeugin, wie eine Audi-Fahrerin in Schlangenlinien zu einem Discounter im Stadtteil Garitz fuhr. Nach dem Einkauf trat die Dame dann ihre Fahrt in Richtung Schweinfurt an. Dabei kam sie mehrfach in den Gegenverkehr und überfuhr eine rote Ampel. Die Audi-Fahrerin wurde dann auf der B 19 angehalten und durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Aufgrund der Alkoholisierung von über 2 Promille wurde eine Blutprobe angeordnet und nach Auswertung dieser geht ihr eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Pfanne mit Öl brannte

BAD KISSINGEN – Gegen 17.45 Uhr wurden die Feuerwehr sowie die Polizei in den Stadtteil Garitz gerufen, da in der Dr.-Georg-Heim-Straße ein Feuer gemeldet worden war. Bei Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei war das Feuer bereits erloschen. Es stellte sich heraus, dass eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses eine Pfanne mit Öl auf der Herdplatte vergessen hatte und das darin befindliche Öl in Brand geriet. Glücklicherweise entstand weder ein Personen- noch ein Sachschaden.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.