Home / Notruf / Täuschend echt aussehende Schusswaffe löst in Schweinfurt einen Polizeieinsatz aus

Täuschend echt aussehende Schusswaffe löst in Schweinfurt einen Polizeieinsatz aus


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Sonntag, gegen 19.10 Uhr, konnten im Bereich der Leislerstraße vier Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren von einem Zeugen dabei beobachtet werden, wie diese mit einer schwarzen Schusswaffe hantieren würden. Nachdem einer der Jugendlichen die Waffe im Anschlag hatte, packte er diese in seinen mitgeführten Rucksack und die Gruppe begab sich in Richtung des Lindenbrunnenwegs.

Durch mehrere Streifenbesatzungen konnten die Jugendlichen gestellt und festgenommen werden. Aus Eigensicherungsgründen wurden hierzu auch die Dienstwaffen gezogen und die Jugendlichen zu Boden dirigiert und anschließend gefesselt. Bei den anschließenden Durchsuchungen der Personen konnte eine täuschend echt aussehende Softairpistole des Typs Beretta, inklusive Munition und Ladevorrichtung aufgefunden und sichergestellt werden.


DB Oktober-November

Die Tragweite ihres Tuns hatten die Jugendlichen nicht bedacht. Dem umsichtigen Vorgehen der eingesetzten Beamten ist es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert war. Der Eigentümer der Softairpistole erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Auto zerkratzt


SCHWEINFURT – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, in der Zeit von 21.10 Uhr bis 13.00 Uhr, stellte die Geschädigte ihren roten Pkw, der Marke Opel, Typ Corsa mit Haßfurter Zulassung auf einem öffentlichen Parkplatz in der Friedrich-Stein-Straße ab. Als sie zurückkehrte, stelle sie fest, dass ihr Pkw an der Fahrerseite verkratzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro.

Zwei Kleinkraftradfahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln kontrolliert

SCHWEINFURT – Am Sonntag, um 23.50 Uhr, wurden gleich zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche in der Hauptbahnhofstraße mit ihren Kleinkrafträdern einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei Beiden konnten drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt werden. Sie gaben jeweils den Konsum von Marihuana am Vorabend zu. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief positiv auf den Wirkstoff THC. Blutentnahmen und die Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel waren die Folge. Die betroffenen Jugendlichen wurden an ihre Erziehungsberechtigen übergeben.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Kleintransporter überladen

WERNECK – Bei der Kontrolle eines polnischen Kleintransporters am Freitagabend auf der A70 bei Werneck stellten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt – Werneck fest, dass dieser inklusiv seiner Ladung das zulässige Gesamtgewicht überschritt. Bei einer anschließenden Verwiegung konnte eine Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts von 2000 kg festgestellt werden. Der somit um 57 Prozent überladene Kleintransporter konnte die Weiterfahrt erst antreten, nachdem ein Ersatzfahrzeug einen Teil der Ladung übernahm. Der 39 jährige Fahrer aus der Ukraine musste vor Ort ein Bußgeld von mehreren hundert Euro bezahlen.

Zu schnell auf Bundesstraße

RIEDBACH – Bei einer Geschwindigkeitsmessung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt – Werneck am Freitagmittag wurden mehrere Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Der Spitzenreiter war ein VW aus dem Bereich Bad Brückenau. Dieser befuhr die B303 in Richtung Schweinfurt und wurde bei der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mit ganzen 162 km/h gemessen. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld i.H.v. 240 Euro. Dazu kommen zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

Alkohol am Steuer

SCONDRA – Am Samstagabend ging bei der Polizei die Meldung ein, dass ein Pkw in unsicherer Fahrweise die Autobahn A7 in Richtung Kassel befuhr. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt – Werneck konnten schließlich den Ford aus Fulda an einem Rasthof anhalten und kontrollieren. Bei dem 33 jährigen Fahrer aus Künzell wurde vor Ort ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille. Daher musste der Fahrer die Beamten zur Dienststelle begleitet, wo durch einen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des Mannes sowie die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Bei Dimi
Eisgeliebt
Pinocchio
Pure Club
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.