Home / Notruf / Tod auf der A7: Fußgänger überquert die Autobahn und wird von einem Lkw erfasst
Foto: Pixabay / werner22brigitte

Tod auf der A7: Fußgänger überquert die Autobahn und wird von einem Lkw erfasst


Stern-Apotheke

HAUSEN BEI WÜRZBURG – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein Fußgänger die A7 überquert und ist hierbei von einem Lkw erfasst worden. Zur Klärung der genauen Unfallursache war auch ein Sachverständiger an der Unfallstelle.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr ein 68-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen gegen 01:00 Uhr mit seinem Lkw die A7 in Fahrtrichtung Kassel. Aus noch ungeklärter Ursache betrat auf Höhe der Rastanlage „Riedener Wald“ unmittelbar vor dem Lkw ein männlicher Fußgänger die Autobahn. Der 68-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und erfasste den Mann.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Ein sofort hinzugerufener Notarzt konnte nichts mehr für den Mann tun. Dieser erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck versucht nun, die genaue Ursache für den Unfall zu ermitteln. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt befindet sich auch ein Sachverständiger an der Unfallstelle.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A7 in Fahrtrichtung Kassel vollgesperrt. Der Verkehr wurde hierfür bereits an der Abfahrt „Gramschatzer Wald“ abgeleitet. Auf Grund der Uhrzeit kam es jedoch zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen.




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Bei Dimi
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Yummy
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Verkehrsclub Deutschland: „Herr Eck offenbart ein zweifelhaftes Realitätsverständnis!“

GEROLZHOFEN - Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) e.V. setzt sich vehement für die Aussetzung des Entwidmungsverfahrens bei der Steigerwald ein. „Es sollen die Entwidmungsanträge einiger Anliegergemeinden der Steigerwaldbahn abgelehnt werden, damit in Ruhe eine Potentialanalyse durchgeführt werden kann", so Dr. Christian Loos, stellvertretender VCD-Kreisvorsitzender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.