Home / Notruf / Unbeabsichtigte Schussabgabe: Beamter der Bereitschaftspolizei wird tödlich verletzt
Foto: Pixabay / Skitterphoto

Unbeabsichtigte Schussabgabe: Beamter der Bereitschaftspolizei wird tödlich verletzt


Sparkasse

WÜRZBURG – Am Donnerstagabend ist ein Auszubildender der Bereitschaftspolizei durch eine Schussverletzung tödlich verletzt worden. Dem Sachstand nach war es in einem Unterkunftsgebäude der III. Bereitschaftspolizeiabteilung durch einen Beamten zu einer unbeabsichtigten Schussabgabe gekommen, die seinen Kollegen erfasste.

Um 21.32 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken ein Notruf aus der Bereitschaftspolizeiabteilung ein. Nach ersten Erkenntnissen befanden sich zwei Auszubildende, kurz vor ihrem Wachantritt, zu zweit in einem Zimmer eines der Unterkunftsgebäude, als ein weiterer Beamter Zeuge eines Schussgeräusches wurde und in der Folge einen seiner beiden Kollegen lebensgefährlich verletzt, den anderen im Schockzustand, vorfand. Durch den sofort verständigten Rettungsdienst samt Notarzt wurden Erste Hilfe Maßnahmen eingeleitet. Der ältere der beiden Auszubildenden wurde in eine Klinik eingeliefert, wo er kurz darauf verstarb.


Ferber Stellenangebot

Die ersten Maßnahmen vor Ort übernahmen Beamte der Kripo Würzburg. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen führt, wie in solchen Fällen üblich, das BayerischeLandeskriminalamt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg. Es besteht der Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung.

Seitens der Bereitschaftspolizei und des Polizeipräsidiums Unterfranken wurden unverzüglich die notwendigen Betreuungsmaßnahmen für die nachvollziehbar erheblich betroffenen weiteren Kolleginnen und Kollegen des Ausbildungsstandortes, sowie für die Angehörigen, organisiert.




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Yummy
Ozean Grill
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Das neue AWO Seniorenzentrum in „Schonungens neuer Mitte“: Eine Aufnahme ist ab dem 02. Mai möglich

SCHONUNGEN - Weit vorangeschritten ist mittlerweile der Bau des neuen AWO Seniorenzentrums in „Schonungens neuer Mitte“. Davon konnten sich die Besucher am „Tag der offenen Baustelle“ am 05. April überzeugen. Fast 150 Menschen wagten einen Blick hinter die Türen der vollstationären Pflegeeinrichtung, die für bis zu 84 Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2 Platz bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.