Home / Ort / Out of SW / Unfall im Gegenverkehr: 23-Jähriger verstorben, sieben Personen verletzt – Zeugen gesucht!
Foto: Pixabay / frolic somepl

Unfall im Gegenverkehr: 23-Jähriger verstorben, sieben Personen verletzt – Zeugen gesucht!


Sparkasse

SCHWARZACH AM MAIN – Am Freitagabend ist es bei Schwarzach am Main zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, nachdem ein BMW-Fahrer in den Gegenverkehr geraten war. Für den 23-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er erlag seinen Verletzungen. Die Kitzinger Polizei führt die Unfallermittlungen und sucht Zeugen.

Gegen 18.25 Uhr war der Fahrer eines BMW auf der Staatsstraße 2421 von Atzhausen in Richtung Düllstadt unterwegs. Zeitgleich befuhr ein mit sieben Personen besetzter Kleinbus in entgegengesetzter Richtung die Strecke. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam der 23-jährige Fahrer des BMW zunächst zu Beginn einer leichten Linkskurve nach rechts ins Bankett, bevor er in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit dem Opel, der frontal in die Beifahrerseite des 23-Jährigen prallte. Der BMW-Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Auch die sieben Insassen des Kleinbusses wurden verletzt, vier davon schwer. Einer der Verletzten wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.


Benefiz-Konzert Kindertafel

Die Kitzinger Polizei wurde mit der Verkehrsunfallaufnahme betraut und erhielt tatkräftige Unterstützung durch die örtlichen Feuerwehren. Auch eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Würzburg war vor Ort. Sie ordnete unter anderem die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge sowie die Hinzuziehung einer Sachverständigen an. Gemeinsam werden zur Stunde erste Untersuchungen zur Klärung des Unfallherganges eingeleitet. Im Zusammenhang dieser Ermittlungen wird dringend der Fahrer eines dunklen Kombis gesucht.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 09321/141-130 bei der Polizeiinspektion Kitzingen zu melden.


Nach tödlichen Verkehrsunfall – Polizei sucht dringend Unfallzeugen

SCHWARZACH AM MAIN – Nachdem am Freitagabend bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2421 ein 23-Jähriger ums Leben kam, hat die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried die Ermittlungen insbesondere zur Unfallursache übernommen. Der Sachbearbeiter sucht dringend Zeugen, die sich bei der Polizei noch nicht gemeldet haben und ausschlaggebende Angaben machen können.

Wie bereits berichtet, war der Fahrer eines BMW am Freitagabend aus bislang unklarer Ursache auf der Staatsstraße 2421 in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Kleinbus zusammengestoßen. Der 23 Jahre alte Fahrer des BMW überlebte den Unfall nicht, die sieben Insassen des Opel Kleinbusses wurden teilweise schwer verletzt.

Der genaue Ablauf des Unfalls ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried, die die Sachbearbeitung mittlerweile übernommen hat. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs sind die Aussagen von Zeugen von großer Wichtigkeit.

Deshalb sucht die Verkehrspolizeiinspektion nach

  • Personen, die zwischen 18.15 Uhr und 18.30 Uhr zwischen Düllstadt und Atzhausen unterwegs waren
  • Den Insassen eines dunklen Opel Astras, die unmittelbar nachdem der Unfall passiert war an der Unfallstelle eingetroffen waren
  • Einem dunklen Kombi oder Mini Van, der zur unfallrelevanten Zeit zwischen Düllstadt und Atzhausen gefahren ist

Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter Tel. 09302/910-0 zu melden.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Yummy
Pinocchio
Ozean Grill
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.