Home / Notruf / Unfall mit Teerfahrzeug: 29-Jähriger gerät unter einen kippenden Lkw und verstirbt
Foto: 2fly4

Unfall mit Teerfahrzeug: 29-Jähriger gerät unter einen kippenden Lkw und verstirbt


Sparkasse

WÜRZBURG – Am Dienstagvormittag ist ein 29-Jähriger bei einem Verkehrsunfall unter einem gekippten Lkw eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt führt Unfallermittlungen durch und erhält dabei Unterstützung von einer Sachverständigen. Die genaueren Untersuchungen sollen nun klären, wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte.

Gegen 08.35 Uhr waren auf einer Baustelle im Bereich der König-Heinrich-Straße mehrere Arbeiter mit Teerarbeiten beschäftigt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kippte ein Lkw auf einem abschüssigen Fahrbahnstück auf die Seite. Der 29 Jahre alte Fahrer fiel in der Folge aus der Fahrerkabine und wurde unter dem Teerfahrzeug eingeklemmt. Trotz aller Bemühungen des Rettungsdienstes und eines Notarztes erlag der Mann noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.


Stellenangebote

Mit der Aufnahme des Verkehrsunfalles ist die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt betraut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde auch eine Sachverständige zur Unfallstelle beordert, die die Polizeibeamten bei den ersten Unfalluntersuchungen unterstützt. Der Obere Dallenbergweg und die König-Heinrich-Straße musste bis zum Abschluss der Unfallaufnahme gesperrt bleiben. Auch die örtliche Feuerwehr sowie ein Kriseninterventionsteam waren vor Ort im Einsatz.


Sachbeschädigung in Omnibus – Kripo bittet um Hinweise

SCHWEINFURT – Im Laufe des Samstags wurde ein Omnibus im Bereich der hinteren Sitzreihen mit Hakenkreuzen und Schriftzügen beschmiert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwischen 07:00 Uhr und 16:30 Uhr wurden zwei Sitze der vorletzten Sitzreihe durch einen bislang unbekannten Täter mit ausländerfeindlichen Schriftzügen und dem Kürzel „ACAB“ (all cops are bastards) beschmiert. Ebenfalls wurde ein Hakenkreuz aufgemalt. Auch die Seitenscheibe des Stadtbusses blieb nicht unversehrt. Auch hier wurde mit einem Lackstift ein Hakenkreuz und eine ausländerfeindliche Parole angebracht. Den Stadtwerken Schweinfurt entstand durch die Beschädigung ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Bezug auf diese Sachbeschädigung verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Maharadscha
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.