NA OHNE Kategoriezuordnung

Unfall zum Glück nur mit Sachschaden: 63-jährige Skoda-Fahrerin überholte trotz Verbot und Gegenverkehr

KARLSTADT IM LANDKREIS MAIN-SPESSART – Glücklicherweise ohne Verletzte endete am Freitagmorgen, 24.02., ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Karlburg und Wiesenfeld, der sich aufgrund eines riskanten Überholmanövers ereignet hatte.

Eine 63-jährige Skoda-Fahrerin war gegen 07:30 Uhr mit ihrem Pkw hinter einem Lkw-Gespann und einem Renault Twingo in Richtung Wiesenfeld unterwegs, als sie am Beginn des Riementhaler Bergs im Kurvenbereich trotz Überholverbot zunächst den Twingo überholte und weiter auf der linken Spur blieb, um auch das Lkw-Gespann hinter sich zu lassen.

Als der Skoda gerade auf Höhe des besagten Lkws war, kam ihm ein 21-Jähriger mit seinem VW Polo entgegen, der dank seiner geistesgegenwärtigen Reaktion mit Vollbremsung und Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß mit dem Fabia verhindern konnte. Die Skoda-Fahrerin wich ihrerseits nach rechts aus und kollidierte dabei mit der linken Fahrzeugseite des überholten Lkw.

Die beiden beschädigten Fahrzeuge waren nach dem Unfall noch fahrbereit, der Gesamtschaden wird auf 4.500 Euro geschätzt. Sowohl die Unfallbeteiligten als auch der gefährdete Polo-Fahrer kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon.

Muster
LOS Schreiben Lesen
Gaspreis
Hotel

Die Unfallverursacherin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Bild von Alexa auf Pixabay



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten