Home / Ort / Euerbach / Unfallfluchten, Verletzter bei Auffahrtunfall, Fußballtor abtransportiert

Unfallfluchten, Verletzter bei Auffahrtunfall, Fußballtor abtransportiert


Glöckle Tag der Ausbildung

SCHWEINFURT – Zu mehreren Unfallfluchten ist es am Samstag, den 3. Juni, im Stadtgebiet Schweinfurt gekommen. Und die Polizei aus Schweinfurt sowie Gerolzhofen vermeldet auch noch diverse andere Vorfälle und Vergehen.

Am Samstagmittag im Zeitraum von 14:00 Uhr bis 14:45 Uhr ist auf dem Kundenparkplatz eines Baumarktes in der Rudolf-Diesel-Straße ein brauner VW von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren worden.
Hierbei wurde die Stoßstange des Fahrzeuges hinten links eingedellt und verkratzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.



Im gleichen Zeitraum stellte die Fahrzeugführerin eines roten Hyundais beim Verlassen eines Fastfoodrestaurants in der Willi-Kaidel-Straße fest, dass ihr Auto im Bereich der linken Türe beschädigt wurde.
Den vermeintlichen Unfallverursacher konnte sie noch an der Örtlichkeit antreffen.
Als sie ihn auf den Zusammenstoß ansprach, wollte dieser davon nichts wissen und entfernte sich mit seinem grauen Skoda von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro zu kümmern.


Am späten Samstagnachmittag wurde ein geparkter Audi vor einem Lebensmittelgeschäft in der Franz-Schubert-Straße durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren.
Als der Audi-Besitzer nach dem Einkaufen zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er frische Unfallschäden im Bereich der Stoßstange hinten links fest.
Der Sachschaden beträgt rund 800 Euro.

Am Samstagvormittag kam es Am Oberndorfer Weiher zu einem Verkehrsunfall.
Die Fahrerin eines Audis musste beim Abbiegevorgang verkehrsbedingt bremsen, der dahinter befindliche Fahrzeugführer eines VWs bemerkte dies zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig halten.
Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die Audi-Fahrerin leicht verletzt wurde. Der Schaden am Audi im Bereich der Heckstoßstange wird mit rund 500 Euro beziffert.
Der Unfallverursacher blieb unverletzt, auch an seinem Fahrzeug entstand kein Sachschaden.
Abgelenkt und Geld gestohlen

Zu einem Gelddiebstahl ist es am Samstagabend in einem Bekleidungsgeschäft in der Stadtgalerie Schweinfurt gekommen.
Während ein bislang unbekannter Täter die Verkäuferin ablenkte, griff sein Komplize in die Kasse und entnahm 1070 Euro Bargeld.

Am Samstagmittag konnten zwei Personen dabei beobachtet werden, wie sie aus einem Kaufhaus am Jägersbrunnen einen Parfümtester im Wert von 70 Euro entwendeten und anschließend flüchteten.
Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden Diebe am Theater angetroffen werden und händigten den eingesetzten Beamten das Diebesgut aus.
Einer der Diebe wurde aufgrund seiner starken Alkoholisierung in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Der Inhaber eines Trekkingrades stellte dieses am 02.06.2017 gegen 17:00 Uhr in einer offen stehenden Garage eines Mehrfamilienhauses in der Florian-Geyer-Straße ab. Als er nach einer halben Stunde zurück zur Garage kam, bemerkte er das Fehlen seines Fahrrades samt Schloss.
Das Rad hatte noch einen Wert von ca. 400 Euro.

Auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmittelgeschäftes im Heckenweg wurde am 03.06.2017 ein schwarzer Opel im Bereich der Beifahrerseite durch einen bislang unbekannten Täter verkratzt. Der entstandene Sachschaden liegt bei geschätzten 5000 Euro.

Am Vormittag des 01.06.2017 wurde ein unbefestigtes Fußballtor von dem Sportgelände Euerbach entwendet. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurde das Tor durch unbekannte Täter auf ein unbekanntes Fahrzeug verladen und anschließend abtransportiert.
Der Beuteschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

UPDATE DER POLIZEI:

Das Tor ist wieder da!

Es handelt sich um ein Missverständnis und es liegt demzufolge auch kein Diebstahl vor.

Wegen anscheinend fehlender oder falscher Kommunikation innerhalb des Vereins hatte der Mitteiler bei der Polizei nicht mitbekommen, dass das Tor durch einen Verantwortlichen berechtigt abgeholt worden ist. Das Tor wies Mängel auf, welche derzeit behoben werden.

Vermutlich noch im Laufe dieser Woche kommt es dann auf seinen angestammten Platz wieder zurück.

Die Fahndung kann eingestellt werden 😉

Am Samstagabend gegen 18:00 Uhr befuhr der Fahrer eines Seats die St 2290 aus Obbach kommend in Richtung Euerbach.
Hierbei kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und durchquerte im Anschluss drei bewirtschaftete Felder. Die Ackerfahrt endete für den Fahrer an einem Apfelbaum, welcher durch den Zusammenstoß entwurzelt wurde.
Der Seat-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt.
Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab das Ergebnis von knappen 3 Promille.
Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6325 Euro. Seinen Führerschein ist der Unfallfahrer nun erst einmal los.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Auf der SW 53 bei Alitzheim wurde am Sonntag gegen 02.20 Uhr eine 20jährige mit ihrem Pkw, Renault, Twingo angehalten, da sie mit ihrem Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn geraten war und eine Vollbremsung durchführte. Die Fahrerin des Pkw zeigte deutliche Ausfallerscheinungen, die jedoch nicht vom Alkoholgenuss herrührten, da der Wert des Alkotest 0,00 Promille zeigte. Nach Sachverhaltsvortrag bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde vom zuständigen Staatsanwalt eine Blutentnahme angeordnet, die von einem Arzt bei der PI Gerolzhofen durchgeführt wurde. Die Blutuntersuchung wird weiteres aufzeigen.

Am Samstagnachmittag hielt ein Pkw, VW, Touran am Ortsausgang von Herlheim in Richtung Gerolzhofen am Fahrbahnrand an. Da ein anderes Fahrzeug in diesem Moment aus einem Feldweg ausfahren wollte, ließ sich die Fahrerin mit ihrem Fahrzeug rückwärtsrollen. Bei dieser Aktion übersah sie ein hinter dem Fahrzeug stehendes Verkehrszeichen. Dieses VZ wurde mit dem dazugehörigen Rohr umgeknickt. Da es sich um vorfahrtsregelnde Verkehrszeichen handelte wurde der Bauhof verständigt, um eine Notbeschilderung aufzustellen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 500 Euro.

Ein verkanteter Tankdeckel eines KOM war am Samstagmorgen die Ursache für eine Dieselspur, die von Gerolzhofen bis nach Schweinfurt reichte. Die eingesetzten Feuerwehren und die zuständige Straßenmeisterei streuten die Spur ab. Der Busfahrer bemerkte am Bahnhof in Schweinfurt das Malheur.

Am Freitagabend wurde gegen 22.50 Uhr aus einer Gruppe heraus in der Johann-Braun-Straße in Gerolzhofen ein Verkehrszeichen entwendet. Im Rahmen der Fahndung konnte der Täter ermittelt werden. Im weiteren Verlauf konnte eine Ecstasy Tablette aufgefunden und einer weiteren Person zugeordnet werden. Gegen die beiden 18 und 20 Jahre alten Männer wird nun ermittelt.

An einer Feldscheune im Stadtgebiet von Gerolzhofen wurden am Freitagvormittag zwei Marihuana-Pflanzen festgestellt. Die Pflanzen wurden sichergestellt und werden für die weiteren Ermittlungen benötigt.

Unbekannte Täter zwickten in der Zeit von Freitagmittag bis Samstagmorgen den Zaun durch und öffneten so das Damwildgehege in Untereuerheim . Die ca. 5 Meter große Öffnung nutzten 6 bis 7 Tiere um das Gatter zu verlassen. Es ist nicht bekannt, ob der Geschädigte wieder die Tiere einfangen konnte. Eine Anzeige wurde aufgenommen. Der Sachschaden am Zaun beläuft sich auf ca. 150 Euro.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.