Home / Notruf / Ungewöhnliche Transportmöglichkeit für Rauschgift in einer angetauten, ehemals tiefgefroreren Ente
Foto: Bundespolizei

Ungewöhnliche Transportmöglichkeit für Rauschgift in einer angetauten, ehemals tiefgefroreren Ente


Sparkasse

SCHWEINFURT – Bei einer Kontrolle am Montagabend gegen 21:30 Uhr durch die Bundespolizei in einem Regionalexpress, welcher aus Frankfurt kam, erregten zwei Männer aus Algerien kurz vor Schweinfurt mit dem Inhalt ihrer Tasche Argwohn. Den Beamten kam es komisch vor, dass dort eine angetaute, ehemals tiefgefrorene Ente transportiert wurde.

Als sie sich diese näher ansahen, stellten sie in derem Inneren verpacktes Haschisch fest. Die beiden 20 und 35 Jahre alten Männer wurden festgenommen und an Streifen in Schweinfurt übergeben. Das Haschisch wurde auf der Dienststelle verwogen und ergab etwas mehr als 50 g. Da noch ein Wirkstoffgutachten ansteht, wurden die beiden Algerier nach Rücksprache mit dem Jour-Staatsanwalt zunächst auf freie Füße gesetzt.


Mezger Räderwechsel 19,95 Euro

Licht aufgegangen?


SCHWEINFURT – Dabei beobachtet, wie er an mehreren Fahrrädern überprüfte, ob die Beleuchtungseinrichtung fest mit dem Rädern verbunden ist, wurde ein 44jähriger Mann aus dem Bereich Neustadt a.d. Saale am Montagabend gegen 21:30 Uhr am Hauptbahnhof in Schweinfurt. Ein Zeuge sah, wie er schließlich von einem Rad das hintere Licht entfernte und einsteckte. Grinsend ging der Täter noch an ihm vorüber.

Die hinzugerufene Streife stellte, dank des Hinweises, den Mann, der kein Unbekannter bei der Polizei war. Er war bereits früher wegen Diebstahl angezeigt worden und auf Bewährung. Offensichtlich unbelehrbar, wird dies sicherlich noch ein Nachspiel haben, zudem er gerade von seiner Bewährungshelferin kam. Als Grund gab er an, er hätte ein Licht benötigt, da er an seinem Wohnort schon zweimal beim Radfahren ohne Beleuchtungseinrichtung von Streifen beanstandet worden war.

Kinderrad entwendet

NIEDERWERRN – Zwischen 08:30 Uhr und 09:00 Uhr kam am Montag in der Pommernstraße 4 aus einer gemeinschaftlich genutzten Garage, das Kinderrad einer dort wohnhaften Familie weg. Nachdem sich die aufnehmende Streife in der Nachbarschaft umgehört hatte, konnte eine Anwohnerin eine Beschreibung von zwei Männern abgeben, welche mit dem Rad gemeinschaftlich darauf, wegfuhren. Die beiden Männer werden mit dunklem Teint beschrieben, beide ca. 170 cm groß, schlank, der eine hatte eine schwarze Steppjacke und Jeans an, der andere eine dunkel Winterjacke mit auffällig weißer Vorderseite. Eine eingeleitete Fahndung kurz nach Erhalt der Informationen erbrachte zunächst keinen Erfolg. Wer kann Hinweise auf das Täter-Duo geben?

Diebesgut mit Fahrzeug weggebracht

SCHONUNGEN – Unbekannte entwendeten aus einem Werkstofflager des staatlichen Forstamtes nahe der Kaltenhöfer Steige in der Zeit von Freitag auf Montagmorgen diverse Arbeitsgeräte, Kanister und Kleinmaschinen. Alleine die Art und Menge deutet daraufhin, dass diese nicht einfach von dem/den Tätern weggetragen wurden. Der Gesamtwert wird mit mehreren tausend Euro angegeben. Von den Tätern und ihrem Fahrzeug fehlt bislang jede Spur. Hinweise erbeten…

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Yummy
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas