Home / Notruf / Vandalen richten einen erheblichen Schaden an einem Schulgebäude des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums an
Foto: Pixabay / ollis_picture

Vandalen richten einen erheblichen Schaden an einem Schulgebäude des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums an


Glöckle Tag der Ausbildung

SCHWEINFURT – Über das letzte Wochenende, zwischen Freitagnachmittag und der Feststellung am Montagmorgen, haben Vandalen am Schulgebäude des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in der Geschwister-Scholl-Straße 4 einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Laut dem Hausmeister könnte dieser bis zu 50 000 Euro betragen.

Die Täter haben überwiegend durch Steinwürfe die äußere Verglasung zweier Treppenhäuser sowie die Verglasung diverser Lichtschächte auf dem Flachdach beinahe komplett zerstört. Dadurch fielen auch noch einige Steine in den darunter liegenden Theaterraum und richteten dort auch noch Schaden an. Des Weiteren haben sie an einem Nebengebäude auch noch Teile der Wandverkleidung abgerissen. Bis dato liegen noch keine Hinweise zu den Tätern vor.



Zwei Reifen platt gestochen


Die beiden Vorderreifen sind an einem geparkten Auto in der Nacht zum Rosenmontag platt gestochen worden. Der Schaden wird von der Eigentümerin mit 200 Euro angegeben. Das Opfer parkte ihr Fahrzeug am Sonntag um 20 Uhr vor dem Lindenbrunnenweg 4. Als sie am Morgen des Montags gegen 8 Uhr wieder wegfahren wollte, fand sie das Auto mit zwei platt gestochenen Vorderreifen vor.

Starke Rauchentwicklung nach Schweißarbeiten

SENNFELD – Bei Schweißarbeiten in einem Lagerraum einer Baufirma in der Schwebheimer Straße ist es am Montagvormittag zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Letztendlich ist jedoch nichts in Brand geraten. Vorbeugend löschten die angerückten Floriansjünger jedoch noch alles ab. Anschließend wurden die Räumlichkeiten gut durchgelüftet, danach konnte der normale Arbeitsbetrieb wieder aufgenommen werden. Ein Sachschaden entstand nicht.

Wildunfall

Auf der Staatsstraße 2277, kurz nach Röthlein in Fahrtrichtung Grafenrheinfeld, hatte ein Ford Focus Führer am frühen Montagmorgen gegen 4.15 Uhr einen Wildunfall. Ein unvorsichtiger Feldhase wollte noch vor ihm über die Straße springen, was er jedoch leider nicht mehr rechtzeitig schaffte. Das führte zu seinem Tod. Der Blechschaden am Ford beträgt rund 1500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Ozean Grill
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.