Home / Ort / Hassberge / Hassfurt / Verkehrsunfall auf der A 70: 23-Jähriger wird nach Überschlag schwer verletzt
Foto: Pixabay / ThomasWolter

Verkehrsunfall auf der A 70: 23-Jähriger wird nach Überschlag schwer verletzt


Sparkasse

KNETZGAU – Mit hoher Geschwindigkeit war am Montagabend ein 23-jähriger Pkw-Fahrer auf der A 70 Richtung Bamberg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Theres und Knetzgau kam er aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Er streifte mit seinem Seat die Mittelschutzplanke und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nach 190 Meter kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte die Böschung und drückte auf 20 Meter den Wildschutzzaun nieder.





Der Fahrer aus dem Landkreis Haßberge wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber nach Würzburg geflogen. Bei der Unfallaufnahme wurden die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von der Feuerwehr der Stadt Haßfurt unterstützt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf fast 15.000 Euro.


Am frühen Montagmorgen wurde durch die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck auf der A 71 bei Maibach eine groß angelegte Verkehrskontrolle durchgeführt. Unterstützt wurde sie dabei von Dienststellen aus dem Raum Main-Rhön, dem Rettungsdienst und der Autobahnmeisterei Schweinfurt.

Während der ca. vierstündigen Kontrolle wurden 133 Fahrzeuge und 333 Personen einer intensiven Prüfung unterzogen. Drei Pkw-Fahrer waren ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Einer davon zeigte den Beamten bei der Kontrolle einen gefälschten polnischen Führerschein.

Vier Verkehrsteilnehmer hatten Betäubungsmittel im Gepäck. Bei drei Fahrer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt, die durch einen Drogenschnelltest bestätigt wurden. Ihnen wurde die Weiterfahrt an Ort und Stelle untersagt. Neben kleineren Ordnungswidrigkeiten nach der Straßenverkehrsordnung bzw. Zulassungsordnung wurden noch zwei verbotene Gegenstände aufgefunden, was für die jeweiligen Besitzer eine Anzeige nach dem Waffengesetz zur Folge hat.

Eine Fahndungsstreife der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck kontrollierte am Montagmittag auf der A 70 bei Werneck einen 34-jährigen Pkw-Fahrer. Im Laufe der Überprüfung stellte sich heraus, dass der in Baden-Württemberg wohnende Georgier den Beamten einen gefälschten Reisepass und Führerschein aushändigte.

Der Fahrer wurde festgenommen und zur Dienstelle nach Werneck gebracht. Sein Mercedes war zudem zur Entstempelung im polizeilichen Fahndungsbestand ausgeschrieben. Für das Fahrzeug bestand kein Versicherungsschutz.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.