AOK
Pure Club
Kaufhof
Stern Apotheke
Home / SLIDER / Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin, Arbeiter bricht sich bei Unfall den Arm

Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin, Arbeiter bricht sich bei Unfall den Arm


Sparkasse

SCHWEINFURT – In der Giegler-Pascha-Straße ereignete sich am Donnerstagnachmittag der Zusammenstoß zwischen einer Fahrrad- und einer Autofahrerin. Dabei zog sich die Fahrradfahrerin leichte Verletzungen zu, was den Rettungsdienst veranlasste, sie zu weiteren Untersuchungen mit in ein Krankenhaus zu nehmen. Der Blechschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Gegen 16.35 Uhr radelte die 58-jährige Schweinfurterin von der Schrammstraße kommend durch die Giegler-Pascha-Straße. Als sie an einem abgesenkten Bordstein den Gehweg verließ übersah sie eine 27-jährige Toyota Hilux Fahrerin, die ihrerseits in diesem Moment von der Gunnar-Wester-Straße in die Giegler-Pascha-Straße einbog. Beim folgenden Zusammenstoß kam die Drahtesellenkerin zum Sturz. Bei der Unfallaufnahme klagte die Endfünfzigerin unter anderem über Hüftschmerzen.

Mit einer schweren Verletzung musste am Donnerstagnachmittag ein Arbeiter vom Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht werden. Der 46-Jährige aus dem Bereich Haßfurt hatte sich im Rahmen seiner Tätigkeit unter anderem seinen Unterarm gebrochen.


Wolf-Moebel

In der Straße Birkenring in Altenmünster (Marktgemeinde Stadtlauringen) war das spätere Opfer mit seinem Aufsitz-Kipplader gegen 14.30 Uhr mit Erdaushubarbeiten beschäftigt.





Landesgartenschau 2026 oder lieber der Stadtwald?

Vermutlich wegen einer falschen Bedienung des Arbeitsgeräts kippte dabei der Kipplader über die Vorderachse weit nach vorne. Dadurch verlor der Fahrer höchstwahrscheinlich das Gleichgewicht und fiel seitlich von der Maschine. Als sich diese wieder absenkte, wird einer seiner Arme von dem Kipplader touchiert. Dadurch zieht er sich die schwere Verletzung zu, weswegen es zu einem stationären Aufenthalt in der Klinik kommt. Ein Fremdverschulden scheidet nach derzeitigem Kenntnisstand aus.

Die für so einen Vorfall zuständigen Behörden werden informiert.

Am Donnerstag um 2.40 Uhr war ein Mini Führer auf der Staatsstraße 2280 unterwegs. Bei seiner Fahrt von Stadtlauringen nach Ballingshausen kam es kurz hinter dem Waldende zum Zusammenprall mit einem von rechts auf die Straße hoppelnden Feldhasen. Dabei kam das Wildtier ums Leben. Der Blechschaden beträgt zirka 1500 Euro.

Eine Seat Ibiza Lenkerin fuhr am Freitag um 1 Uhr auf der Kreisstraße 15 von Stettbach in Richtung Werneck. Etwa einen halben Kilometer nach der Autobahnunterführung erfasste sie ein kreuzendes Reh. Anschließend verschwand das Wildtier wieder in der Dunkelheit. Zur Absuche nach dem vermutlich verletzten Tier wurde der Jagdpächter benachrichtigt. Der Blechschaden beträgt zirka 2500 Euro.

Knapp 4 Stunden später, genauer gesagt um 4.50 Uhr, fuhr am frühen Freitagmorgen eine Skoda Fabia Lenkerin auf der Kreisstraße 7 von Volkershausen in Fahrtrichtung Madenhausen. Etwa einen Kilometer vor Madenhausen kam es zu einem heftigen Zusammenstoß mit einem Rehbock. Das Tier war so schwer verletzt, dass es an der Unfallstelle von seinem Leiden durch einen Schuss aus der Dienstwaffe erlegt werden musste. Der Blechschaden beträgt zirka 3500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Eine 23-Jährige Opelfahrerin befuhr am Montag, den 11.06.2018, gegen 19.28 Uhr die Kreisstraße SW1 von Stammheim kommend in Richtung Fahr. Ca. 800 Meter nach Stammheim kam der Opelfahrerin ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem silbernen Fahrzeug, vermutlich Kombi, Marke unbekannt, auf ihrer Fahrspur entgegen. Die Opelfahrerin versuchte auszuweichen und kollidierte mit der Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Der Unfallverursacher entfernte sich unbekannt vom Unfallort.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Um Zeugenhinweise wird gebeten unter 09382/9400.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

13-jähriger Joshua Bravo vermisst: Wer kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

WÜRZBURG / LENGFELD - Seit dem späten Montagabend wird der 13 Jahre alte Joshua Bravo vermisst. Nachdem dieser am Dienstagvormittag nicht zum Unterricht erschienen ist, kontaktierte der Schulleiter die Familie des Jungen. Die Würzburger Polizei sucht nach Joshua und möchte nun mit einer Öffentlichkeitsfahndung weitere Hinweise erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.