Home / SLIDER / Vermisstenfall resultierte aus einer Verkettung unglücklicher Umstände – der Mann ist wohlauf und lief 30 Kilometer von Hofheim zum Bergl…

Vermisstenfall resultierte aus einer Verkettung unglücklicher Umstände – der Mann ist wohlauf und lief 30 Kilometer von Hofheim zum Bergl…


Sparkasse

SCHWEINFURT – Als eine Verkettung unglücklicher Umstände kann ein zunächst als Vermisstenfall aufgenommener Sachverhalt beschrieben werden.

Der Abgängige, ein 63-jähriger Schweinfurter, erschien am Mittwochmorgen nach einem knapp 30 Kilometer langen Fußmarsch, erschöpft aber sonst körperlich unversehrt wieder an seiner Heimadresse im Stadtteil Bergl.

Kurz vor Mitternacht, noch am Dienstag, meldete eine Schweinfurterin ihren Schwiegervater als vermisst. Er sei nicht wie sonst üblich nach dem Schichtende bei seiner Firma in Hofheim um 22 Uhr nach Hause zurückgekehrt. Seine Frau und die Mitteilerin machen sich jetzt große Sorgen um ihn, weil er auch an seinem Handy nicht erreichbar wäre.









© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Neues vom Eishockey: Haßfurter Punkteabzug und Stähle nach Pfaffenhofen

SCHWEINFURT / HASSFURT - Vor den Partien der Mighty Dogs in Moosburg und gegen Fürstenfeldbruck waren zwei Meldungen aus den Verzahnungsrunden zur Eishockey-Bayernliga hochinteressant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.