Home / Notruf / Versammlungsgeschehen im Landkreis Kitzingen: In Wiesentheid leitete die Polizei Bußgeldverfahren ein

Versammlungsgeschehen im Landkreis Kitzingen: In Wiesentheid leitete die Polizei Bußgeldverfahren ein


Sparkasse

LANDKREIS KITZINGEN – Am Montagabend fanden im Landkreis Kitzingen gleichzeitig drei Versammlungen, sogenannte „Corona Spaziergänge“, in mehreren Städten statt. Und zwar in der Kitzinger Innenstadt, in Wiesentheid und in Volkach.

Gegen 19:00 Uhr fanden sich die Teilnehmer der angemeldeten Versammlung im Bereich Bleichwasen sowie auf der alten Mainbrücke in Kitzingen ein. In der Spitze zählte die Polizei knapp 500 Personen. Die Beschränkungen seitens des Landratsamtes Kitzingen sowie die Abstände untereinander, wurden von den Teilnehmern eingehalten. Die Polizei griff lediglich verkehrsregelnd ein, um ein sicheres Überqueren der Fahrbahnen durch die Teilnehmer zu gewährleisten. Die Demonstration wurde vom Versammlungsleiter gegen 20:00 Uhr beendet.


Stellenangebot Diagkonie



Ab 18:00 Uhr versammelten sich in Wiesentheid mehrere Kleingruppen am Marienplatz zu einer nicht angemeldeten Demonstration. In der Vorwoche traten Demonstranten während des Aufzugs auf die Straße, wodurch es zu gefährlichen Situationen kam und beachteten die vorgeschriebenen Infektionsschutzmaßnahmen vereinzelt nicht. Aus diesem Grund wurde durch die Polizei die Beschränkung erteilt, die Versammlung nur stationär auf dem Marienplatz durchzuführen sowie einen ständigen Abstand von 1,5 Metern untereinander einzuhalten.


Trotzdem fanden sich kurz darauf etwa 60 Personen zu einem Aufzug zusammen und gingen durch Wiesentheid. Auch nach mehrfacher Ansprache durch die Polizei und dem Hinweis, dass der Beschränkungsverstoß eine Ordnungswidrigkeit darstellt, wurde die Versammlung fortgeführt. Aus diesem Grund wurden durch die Polizei bislang die Personalien von zehn Teilnehmern festgestellt und entsprechende Ordnungswidigkeitenverfahren eingeleitet. Die Teilnehmer erwartet nun ein Bußgeld.

Im Zeitraum von 18:00 Uhr bis 19:05 Uhr, kam es während der laufenden Versammlung zu einer Sachbeschädigung an einem Dienstfahrzeug der Polizei. Der uniformierte VW Touran stand zu dieser Zeit in der Eichgasse geparkt. Ein bislang unbekannter Täter zerstach mutwillig den hinteren linken Reifen, sodass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0.

Gegen 18:00 Uhr trafen sich ca. 40 – 50 Personen am Marktplatz in Volkach zu einer im Vorfeld nicht angemeldeten Versammlung und zündeten dort gemeinsam Kerzen an. Anschließend gingen sie zusammen durch die Stadt. Die Teilnehmer verhielten sich friedlich und hielten den Abstand von 1,5 Metern zueinander ein.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!