Home / Notruf / Verstöße der Tunerszene: Polizei stellte an 10 Fahrzeugen nicht im Fahrzeugschein eingetragene Veränderungen fest
Foto: Polizei / www.k-einbruch.de

Verstöße der Tunerszene: Polizei stellte an 10 Fahrzeugen nicht im Fahrzeugschein eingetragene Veränderungen fest


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

GEROLZHOFEN / KOLITZHEIM – Am Sonntag, zwischen 12.00 Uhr und 16.30 Uhr, wurden mehrere Verkehrskontrollen im Bereich Kolitzheim und Gerolzhofen durchgeführt. Hier stellten die Beamten an insgesamt 10 Fahrzeugen diverse Veränderungen fest, die nicht im Fahrzeugschein eingetragen waren.

Unter anderem waren falsche Distanzscheiben verbaut, ein Endschalldämpfer wurde manipuliert, an einem Fahrwerk war die Restbodenfreiheit massiv unterschritten worden, und vieles mehr.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Insgesamt wurden 6 Fahrzeuge sichergestellt und können erst nach Rückbau in den urspünglichen verkehrssicheren Zustand vom Besitzer wieder genutzt werden. 4 der 10 Fahrzeuge konnten weiterfahren; die Besitzer müssen jedoch die Korrekturen der Beanstandungen nachweisen.


Verkehrsunfall

SCHALLFELD – Am Sonntagnachmittag kam es im Kirchweg zu einem Unfall mit etwa 250 € Sachschaden. Die Fahrerin eines Opel Vans blieb beim Ausparken an einem Fiat hängen und beschädigte eine Pkw-Türe. Verletzt wurde niemand.

Windschutzscheibe beschädigt – Rollerfahrer flüchtet

GEROLZHOFEN – Kurz nachdem ein Autofahrer am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr von der Abfahrt Geo-Süd in die Dingolshäuser Straße eingebogen war, gab es einen lauten Knall. Zuvor hatte ein Roller überholt, scherte wieder ein und der Autofahrer konnte eine Person auf dem Roller ihm zugewandt mit einer Zwille und der entsprechenden Abschussbewegung sehen. Anschließend stellte er eine kreisrunde Beschädigung auf der Windschutzscheibe fest. Der Rollerfahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Bei dem Tatfahrzeug handelt es sich um einen weißen Roller mit grünen Abzeichen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können, möchten sich mit der Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400 in Verbindung setzen.

Rehbock mitgenommen

GRETTSTADT – Ein Zeuge beobachtete am Sonntagmorgen einen Radfahrer, als dieser von Schwebheim in Richtung Grettstadt fuhr und einen toten Rehbock im Gepäck hatte. Die daraufhin verständigte Polizeistreife stellte die Personalien des Mannes fest und erklärte ihm, dass es in Deutschland nicht erlaubt sei Tiere mitzunehmen. Zuvor gab es auf dem Ortsverbindungsweg einen Wildunfall. Es folgt eine Anzeige wegen Jagdwilderei.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!