Home / Notruf / Verstoß gegen das „Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz“: Umweltsünder werfen Schlachtabfälle in den Wald

Verstoß gegen das „Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz“: Umweltsünder werfen Schlachtabfälle in den Wald


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Auf der Suche nach einem Umweltsünder oder wie es in der Amtssprache heißt, dem Betroffenen eines Verstoßes nach „dem Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz“ ist ein Beamter der für die Verfolgung solcher Verstöße zuständigen Wasserschutzpolizei Schweinfurt.

Am letzten Samstag um 8 Uhr fand eine Frau die gerade beim Gassi gehen mit ihrem „Wauwau“ war weggeworfene tierische Abfälle, die anscheinend von einer vorausgegangenen Schlachtung stammen. Derzeit liegen noch keine Hinweise zu dem Betroffenen vor.


Wolf-Moebel

Beim Ablegeort handelt es sich um das Waldstück namens „Sattlerau“, welches sich nördlich des Stadtteils Deutschhof beziehungsweise östwärtig zur Staatsstraße 2280 befindet. Bei den Abfällen handelt es sich um Hufe und Innereien von mutmaßlich geschlachteten Ziegen.

Bei einer ersten Befragung des Jagdrevierinhabers konnten auch noch keine weiteren Erkenntnisse zu dem „Ableger“ eruiert werden.


Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Bei Dimi
Yummy
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Dirigieren für Einsteiger: Nordbayerischer Musikbund veranstaltet einen Schnupperkurs

GELDERSHEIM - Für interessierte Blasorchester-Musiker veranstaltet der Kreisverband Schweinfurt des Nordbayerischen Musikbunds einen kostenfreien Dirigier-Schnupperkurs am Samstag, 14. September 2019, von 9.30 bis 12 Uhr in Geldersheim. Kursleiter ist Kreisdirigent Martin Karl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.