Home / Ort / Bergrheinfeld / Verwirrte ältere Frau zerstörte Wahlplakate an einer Litfaßsäule – und wird deshalb ins Nervenkrankenhaus eingewiesen

Verwirrte ältere Frau zerstörte Wahlplakate an einer Litfaßsäule – und wird deshalb ins Nervenkrankenhaus eingewiesen


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Der Polizei Schweinfurt wurde am Donnerstag mitgeteilt, dass eine ältere Frau an einer Litfaßsäule zu schaffen machte. Hierbei wurden Wahlplakate abgerissen. Nachdem die Damen angetroffen wurde, konnte Sie nach Sachverhaltsaufnahme vor Ort wieder entlassen werden.

Im Laufe des späteren Abend wurde die Dame dann erneut angetroffen, wobei Sie abermals Wahlplakate beschädigt hatte. Hier machte die Frau einen total verwirrten Eindruck, weshalb Sie in ein Nervenkrankenhaus eingewiesen wurde.


AOK - Keine Kompromisse



Versperrtes Fahrrad gestohlen


SCHWEINFURT – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein weißes Fahrrad, das mit einem Spiralschloss gesichert war, im Bereich des Jägersbrunnen entwendet. Das Fahrrad war mit einem schwarzen Korb sowie einer übergroßen weißen Klingel am Lenker ausgestattet.

Internetbetrug auf dem Portal „wg-gesucht“

SCHWEINFURT – Ein in Schweinfurt wohnender Student fiel auf eine Betrugsmasche im Internet herein. Er sollte als Miete und Kaution 1900 Euro überweisen. Zudem wurde für die Schlüsselübergabe vereinbart, dass der Geschädigte ca. 300 Euro in google play Karten verschickte. Nachdem der vermeintliche Vermieter nicht mehr meldete, erstattete der Geschädigte Anzeige bei der Polizei.

Die Polizei rät hierzu, kein Geld an unbekannte Personen zu überweisen. Ebenso sollte bei übermäßig günstigen „Schnäppchen“ vorsichtig geboten sein.

Bei Verkehrskontrolle Marihuana aufgefunden

SCHWEINFURT – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde bei einem jungen Mann eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Im Anschluss konnte bei ihm Zuhause eine selbstgebaute Aufzuchtanlage mit frischen Marihuanapflanzen aufgefunden werden. Dem Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Weitere Verkehrskontrolle mit Drogenfund

SCHWEINFURT – Bei einer weiteren Verkehrskontrolle konnte ebenfalls eine geringe Menge an Betäubungsmittel aufgefunden werden. Zudem wurden bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung weitere Betäubungsmittel, ein verbotener Schlagring und ein verbotenes Springmesser aufgefunden und sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstößen nach dem Waffengesetz und Betäubungsmittelgesetz.

Kleine Ursache – große Auswirkung

SCHWEINFURT – Bei einem Auffahrunfall in der Geldersheimer Straße, wurden beim Unfallverursacher drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Schnelltest verlief zudem positiv. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Bei Unfall am Bein verletzt

BERGRHEINFELD – In der Schweinfurter Straße ereignete sich am Donnerstag ein Verkehrsunfall, wobei ein Moped-Fahrer leicht am Fuß verletzt wurde. Die Unfallverursacherin beabsichtigte vom Seitenstreifen auf die Fahrbahn zu fahren und übersah hierbei den von hinten ankommenden Zweirad-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß wurde das Bein des Geschädigten zwischen dem Pkw und dem Moped eingeklemmt. Insgesamt entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.

Nach Unfall einfach davon gefahren

SCHWEBHEIM – Am Donnerstag in der Früh wurden von einem Lkw-Fahrer beim Rangieren auf dem Parkplatz des Rewe – Marktes zwei geparkte Pkw angefahren. Nach dem Zusammenstoß stieg der Fahrer aus und begutachtete den Schaden. Im Anschluss stieg er wieder in seinen Lkw und fuhr davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die polizeilichen Ermittlungen führten jedoch schnell zum Erfolg, weshalb der Täter nun feststeht. Im erwartet nun einen Strafanzeige wegen unerlaubtes Entfernen vom Unfallort.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Ohne Führerschein mit PKW unterwegs

GEROLZHOFEN – Am Donnerstagabend wurde ein Pkw-Fahrer in der Dingolshäuser Straße kontrolliert. Auf Nachfrage händigte der junge Mann zwar seinen Führerschein und den Fahrzeugschein aus, aber nach näherer Überprüfung durch die Polizeibeamten stellte sich heraus, dass dem 30-jährigen Mannes die Fahrerlaubnis von der Fahrerlaubnisbehörde entzogen worden war. Er hätte also kein Kfz mehr führen dürfen. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und legen nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an die Staatsanwaltschaft vor.

Unter Drogeneinfluss mit E-Scooter im Stadtgebiet unterwegs

GEROLZHOFEN – – Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Gerolzhofen fiel donnerstagfrüh in der Bahnhofstraße, Ecke Friedenstraße, ein E-Scooter-Fahrer auf. Da der Scooter kein Versicherungskennzeichen besaß, wurde eine Kontrolle durchgeführt. Beim Fahrer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Auf Befragung gab der 46-jährige zu, Marihuana konsumiert zu haben. Es folgte eine Blutentnahme auf der Dienststelle. Des Weiteren hätte der Mann eine Fahrerlaubnis der Klasse A1 benötigt, da er seinen E-Scooter auf öffentlichem Verkehrsgrund benutzt hatte. Weil er diese nicht besitzt, wird nun auch dies zur Anzeige gebracht.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!