Home / Notruf / Vier Polen unter sich: Auseinandersetzung im näheren Bekanntenkreis führte zu einer Verletzten
Foto: Pixabay / geralt

Vier Polen unter sich: Auseinandersetzung im näheren Bekanntenkreis führte zu einer Verletzten


Keiler

SCHWEINFURT – Am frühen Montagabend ist es in der Georg-Schäfer-Straße zu einer Auseinandersetzung unter vier polnischen Mitbürgern, drei Männer und eine Frau, gekommen. Danach musste eine Person vom Rettungsdienst leichtverletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Grund der Auseinandersetzung dürfte in familiären Zwistigkeiten liegen.

Während ein zirka 40-jähriges Paar auf einem Abendspaziergang war, wurden ihnen von ihrem 20-jährigen Sohn und seinem ebenfalls zirka 40-jährigen Kumpel aufgelauert. In dem folgenden Disput, wo es um angebliche Misshandlungen der Mutter ging, schlugen die beiden Kontrahenten dann auf deren Lebensgefährten ein. Am Boden liegend wurde das Opfer auch noch mehrfach mit den Füßen getreten und bespuckt.



Nach dem Eintreffen der informierten Streifenbeamten hatte der ältere Schläger bereits das Weite gesucht. Der immer noch sehr aggressive Jüngere, der sich überhaupt nicht beruhigen ließ, wurde anschließend in Sicherheitsgewahrsam genommen.


Die Frau sowie auch das Opfer standen teilweise erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird gegen die beiden Schläger eingeleitet.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.