Home / Notruf / Von eigenem Gabelstapler überrollt: 75-Jähriger erleidet bei privaten Arbeiten schwere Verletzungen

Von eigenem Gabelstapler überrollt: 75-Jähriger erleidet bei privaten Arbeiten schwere Verletzungen


Sparkasse

KIRCHHEIM – Bei privaten Arbeiten ist am Montagvormittag ein 75-jähriger Gabelstaplerfahrer verunglückt. Der Mann wurde von seinem eigenen Fahrzeug überrollt und dabei schwer verletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Würzburg-Land.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 10.00 Uhr in der Straße „In der Breund“ in Kirchheim im Landkreis Würzburg, wo der 75-Jährige private Arbeiten durchführte. Er war gerade dabei, mit einem Gabelstapler eine Metallwanne zu befördern, als das Fahrzeug auf abschüssiger Fahrbahn ins Schaukeln geriet. Die Wanne rutschte von der Gabel und dem Senior gelang es nicht mehr, den Gabelstapler unter Kontrolle zu bringen. Er sprang ab und wurde in der Folge von dem führerlosen Fahrzeug mitgeschleift und überrollt.


Mezger

Der 75-Jährige erlitt bei dem Unfall lebensbedrohliche Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache übernahm die Polizeiinspektion Würzburg-Land. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch eine Sachverständige eingeschaltet. Im Einsatz befanden sich zudem die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchheim und Kleinrinderfeld.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der Staplerfahrer alleinbeteiligt verunglückt ist. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Yummy
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.