Home / Ort / Rhoen / Bad Kissingen / Vorsicht: In ganz Unterfranken sind aktuell wieder „falsche Polizeibeamte“ und Enkeltrickbetrüger aktiv!
Foto: Pixabay / Alexas_Fotos

Vorsicht: In ganz Unterfranken sind aktuell wieder „falsche Polizeibeamte“ und Enkeltrickbetrüger aktiv!


Glöckle Tag der Ausbildung

UNTERFRANKEN – Aktuell sind in ganz Unterfranken wieder Betrüger aktiv. Die Anrufer geben sich unter anderem bei den Geschädigten als angebliche Polizeibeamte aus, die nach einem Einbruch in der Nachbarschaft sicherheitshalber Wertsachen oder auch Bargeld in Verwahrung nehmen möchten.

Es ist mit weiteren Anrufen, bei denen sich die Täter auch als Enkel ausgeben können, zu rechnen. Informieren Sie daher bitte auch Ihre Angehörigen!



Das Polizeipräsidium Unterfranken rät:


Ø Legen Sie auf. Wählen Sie selbst die Notrufnummer 110 und fragen bei der Polizei nach einem entsprechenden Einsatz bzw. ob tatsächlich Einbrecher festgenommen wurden!

Ø Die Polizei weist Sie niemals an, Geld oder Schmuck zu Hause zur Abholung bereit zu legen oder als Lockmittel zu deponieren!

Ø Übergeben Sie keine Geldbeträge an Fremde! Auch die Polizei holt bei Ihnen an der Haustüre keine Wertsachen ab, um sie in Verwahrung zu nehmen!

Ø Die Täter können mittels Call ID-Spoofing jede von ihnen gewünschte Rufnummer auf dem Telefondisplay anzeigen lassen – bei der echten Polizei erscheint niemals die 110 (auch nicht mit Vorwahl)!

Ø Sprechen Sie mit ihren Freunden, Nachbarn und Verwandten über das Phänomen!

Gerätschaften entwendet

SCHWEINFURT – Am Mittwoch gegen 07.30 Uhr nutzte ein bisher unbekannter Täter die Unaufmerksamkeit eines Hausmeisters aus, der gerade ein Grundstück in der Gabelsbergerstraße/Seestraße vom Laub befreien wollte. Der bestohlene Hausmeister legte hierzu einen orangenen Laubbläser der Marke Stihl und einen Rechen offen und ungesichert in einem Frontkübel seines Fahrzeuges ab. Nach nicht einmal fünf Minuten kehrte er zurück und musste den Diebstahl besagter Gegenstände feststellen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf über 100 Euro.

Außenspiegel mutwillig beschädigt

SCHWEINFURT – Von Dienstag auf Mittwoch parkte der 26-jährige Geschädigte seinen orangen Lkw der Marke Daimler in der Degnerstraße. Als er am Morgen nach seinem Fahrzeug sah, musste er feststellen, dass der rechte Außenspiegel beschädigt war. Aufgrund der Tatörtlichkeit kann ein Unfallgeschehen ausgeschlossen werden. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 150 Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Auffahrunfall

FRANKENWINHEIM – Am Mittwochmorgen befuhr ein BMW-Fahrer die Kreisstraße von Brünnstadt in Richtung Frankenwinheim. An der Einmündung zur Gerolzhöfer Straße musste er verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Opel-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 2500 € geschätzt.

Fußgängerin übersehen

BAD KISSINGEN – Am Mittwochnachmittag wurde in der Prinzregentenstraße eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall verletzt. Gegen 17.00 Uhr übersah eine Opel-Fahrerin beim Wenden die Passantin und streifte diese mit dem Heck ihres Fahrzeugs. Dabei zog sich die Rentnerin Prellungen zu und musste mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in ein Bad Kissinger Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand kein Schaden.

Brandmelder verhinderte Schlimmeres: Kellerbrand rechtzeitig entdeckt

BAD KISSINGEN – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden die Bewohner eines Einfamilienhauses im Stadtteil Winkels gegen 03.50 Uhr von den schrillen Tönen eines Brandmelders jäh aus ihrem Schlaf gerissen. Kurz darauf stellten sie im verrauchten Heizungskeller fest, dass bereits Flammen aus der Gastherme schlugen. Geistesgegenwärtig drehte der Hauseigentümer noch den Gashahn zu und setzte einen Notruf ab. Die alarmierten Feuerwehren Bad Kissingen und Winkels sowie der Rettungsdienst mit Notarzt waren mit über 30 Einsatzkräften vor Ort. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Die beiden Hausbewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Ursächlich für den Brand dürfte ein technischer Defekt sein. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 5.000,- Euro.

Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

OERLENBACH – Am Mittwochmorgen, gegen 06.35 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von circa 8.000,- Euro entstand, jedoch niemand verletzt wurde. Eine 40-jährige Audi-Fahrerin befuhr die Kreisstraße KG 43 von Eltingshausen in Richtung Rottershausen. An der Staatsstraße St 2445 wollte sich nach links Richtung Münnerstadt abbiegen. Dabei übersah sie das entgegenkommende Fahrzeug Seat einer 26-Jährigen, die zeitgleich die Kreuzung von Rottershausen in Richtung Eltingshausen überqueren wollte und es kam zum Zusammenstoß. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht. Die Unfallverursacherin muss nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Eisgeliebt
Maharadscha
Naturfreundehaus
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!