Home / Notruf / Was man betrunken so alles macht: Im fremden Haus einschlafen oder am Mainkai um sich schlagen
Foto: Pixabay / Alexas_Fotos

Was man betrunken so alles macht: Im fremden Haus einschlafen oder am Mainkai um sich schlagen


Sparkasse

KITZINGEN – Am Sonntag, gegen 04:20 Uhr meldete eine 48-jährige Frau bei der Polizei, dass sich ein fremder Mann in ihrer Wohnung aufhalte. Die kurz darauf eintreffende Polizeistreife stellte an der genannten Örtlichkeit einen betrunkenen 20-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest ergab zum Kontrollzeitpunkt noch 1,5 Promille.

Der junge Mann hatte sich in der Nacht in volltrunkenem Zustand im unversperrten Keller des Wohnhauses zum Schlafen abgelegt. Zwischenzeitlich wurde der Keller des Wohnhauses unwissentlich ob des schlafenden Fremden verschlossen.


Auto-Motorrad AMS Schauer



Nach Erwachen hatte sich der fremde Mann gewaltsam Zugang zur Wohnung der Mitteilerin verschafft. Der Mann musste die Polizeibeamten zur Dienststelle begleiten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.


Mit über 2,4 Promille um sich geschlagen

KITZINGEN – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, um 00:50 Uhr, teilten der Polizei mehrere Personen einen randalierenden Mann an Oberen Mainkai in Kitzingen mit. Dieser habe wahllos auf Passanten eingeschlagen. Bei Eintreffen der Polizeibeamten gebärdete sich der 20-Jährige hochgradig aggressiv.

Ein Atemalkoholtest ergab 2,42 Promille. Der junge Mann wurde nach einer ärztlichen Untersuchung ins Krankenhaus aufgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!