Home / Ort / Bad Kissingen / Wer hat das Sparkassengebäude in Gochsheim angefahren und ist dann geflüchtet?

Wer hat das Sparkassengebäude in Gochsheim angefahren und ist dann geflüchtet?


Sparkasse

GOCHSHEIM – In Gochsheim fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer gegen das Sparkassengebäude in der Weyerer Straße 1. Die Tatzeit war gegen 15.45 Uhr. Am Gebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Der bislang unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.


Wolf-Moebel

Die nächsten Meldungen sind alle aus Schweinfurt:

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs


Am Mittwoch wurde ein 24-jähriger Fahrzeugführer in der Landwehrstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten Drogentypische Ausfallerscheinungen durch die Beamten festgestellt werden. Der Fahrzeugführer räumte gegenüber den Beamten ein. Beim nunmehr Betroffenen wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Diebstahl vor Pfarrbüro

Am Martin-Luhter-Platz wurde am Dienstag ein rotes Fahrrad der Marke Hercules entwendet. Das Fahrrad war mit einem Seilschloss gesichert. Der Diebstahl ereignete sich im Zeitraum von 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr.

Unfall am Bahnhofsplatz

Am Bahnhofsplatz in Schweinfurt kam es am Mittwoch um 16.15 Uhr bei einem Abbiegevorgang zu einem Verkehrsunfall. Der Vorfahrtsberechtigte wollte zu diesem Zeitpunkt vom Bahnhofsplatz nach links in die Gustav-Heusinger-Straße abbiegen. Zum Unfallzeitpunkt bevor ein roter Bus die Gustav-Heusinger-Straße und missachtete die Vorfahrt des Pkw-Fahrers. Beide Fahrzeuge stießen mit ihrem jeweiligen Fahrzeugheck zusammen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Und hier noch einige Meldungen aus Bad Kissingen:

Mehrere Kleinunfälle im Stadtgebiet

Am Mittwochmorgen, gegen 09.00 Uhr, wollte eine 78-jährige mit ihrem Pkw in eine Parklücke in der Straße „Blankenäcker“ einparken. Dabei übersah sie beim Rangieren in die Parklücke einen dahinter stehenden BMW und stieß leicht dagegen. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von circa 200,- Euro.

Ebenfalls am Mittwochmorgen, gegen 10:10 Uhr, kam es in der Winkelser Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine Seat-Fahrerin ordnete sich an der Einmündung zur Münnerstädter Straße falsch ein und fuhr deshalb mit ihrem Fahrzeug ein Stück rückwärts. Dabei übersah sie einen Pkw Kia, der hinter dem Seat verkehrsbedingt hielt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 2.000,- Euro.

Gegen 16:00 Uhr befuhr am Mittwochnachmittag eine 20-jährige mit ihrem Fahrzeug die Jahnstraße stadtauswärts. Hierbei touchierte sie aus Unachtsamkeit einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw einer 30-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein leichter Sachschaden in Höhe von 400,- Euro.

Am Mittwochnachmittag kam es auf dem Kauflandparkplatz zu einem weiteren Kleinunfall. Eine 75-Jährige parkte mit ihrem Peugeot rückwärts aus einer Parklücke aus und übersah dabei eine vorbeifahrende 64-jährige mit ihrem Audi. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand augenscheinlich kein Schaden, am Audi wurde die Fahrertüre beschädigt. Der Schaden beträgt etwa 1.500,- Euro.

„Drei an einem Tag“ – Ladendiebe im Kaufland unterwegs

Gegen 12:30 Uhr, am Mittwochmittag, beobachtete der Ladendetektiv im Kaufland in der Steubenstraße 1, eine 52-jährige Frau, die mehrere Artikel im Wert von etwa 46,- Euro in ihren Einkaufskorb steckte und die Kasse verließ, ohne diese zu bezahlen. Die Dame erhielt ein Jahr Hausverbot und erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Gegen 17:10 Uhr, wurde von zwei Ladendetektiven im Kaufland eine 67-jährige Dame festgestellt, die mehrere Gegenstände im Wert von etwa 25,- Euro in ihre Tasche steckte und danach, ohne zu bezahlen, den Laden verließ. Auf dem Parkplatz des Supermarktes wurde die Dame von den Detektiven angehalten, versuchte jedoch bis zum Eintreffen der Polizeistreife immer wieder, sich zu entfernen. Auf die Dame kommen nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und ein Hausverbot im Supermarkt zu.

Knapp 2 Stunden später schlugen zwei Ladendiebe gegen 19:00 Uhr im Kaufland zu. Die Ladendetektive beobachteten zwei männliche Personen im Alter von etwa 30 Jahren. Einer der Beiden tauschte sein „altes Schuhwerk“ gegen ein paar neue Sportschuhe aus. Als die Detektive den Dieb festhalten wollten, lief dieser Richtung Ausgang und aus dem Geschäft davon. Sein Mittäter konnte jedoch gestellt und an die Polizei übergeben werden. Eine Fahndung nach dem Flüchtigen verlief leider ohne Erfolg. Seinen Komplizen erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls in Mittäterschaft.

Im „Entensee“ gebadet

Am Mittwochmorgen saßen drei junge Männer auf einer Parkbank am Entensee und genossen Bier und Prosecco. Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen wiesen die Männer auf das bestehende Alkohol- und Badeverbot hin, da einer der Männer zuvor ein Bad im Entensee genommen hat. Der Alkohol wurde sichergestellt und die Männer erhielten einen Platzverweis, dem sie nachkamen.

Mauerdurchbruch gescheitert – Einbrecher gehen leer aus

BAD KISSINGEN – Bereits in der vergangenen Woche haben Unbekannte versucht, eine Mauer zu durchbrechen und auf diese Art und Weise in ein Juweliergeschäft zu gelangen. Der Einbruchsversuch schlug jedoch fehl und die Täter flüchteten ohne Beute. Die Kripo Schweinfurt hat inzwischen die Ermittlungen in dem Fall übernommen.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand muss sich der Einbruchsversuch im Zeitraum zwischen Montag, 29. April 2019, und Freitag, 3. Mai 2019, ereignet haben. Die Täter hatten zunächst in einem Hinterhof in der Theresienstraße die Tür zu einem leerstehenden Bürogebäude aufgebrochen. Im Inneren des Gebäudes setzten sie dann dazu an, eine Mauer zu durchbrechen, um in das angrenzende Juweliergeschäft zu gelangen. Der Durchbruch misslang jedoch und die Täter flüchteten ohne Beute.

Durch eine Anwohnerbefragung wurde bekannt, dass in verschiedenen Nächten Bohr- und Hammergeräusche wahrgenommen worden waren. Es ist daher möglich, dass die Einbrecher nicht nur in einer Nacht aktiv waren. Im Rahmen ihrer Ermittlungen hofft die Kriminalpolizei Schweinfurt nun auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer Ende April bzw. Anfang Mai im Bereich der Theresienstraße etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit der Tat im Zusammenhang stehen könnte, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1732 zu melden.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Ozean Grill
Bei Dimi
Geiselwind oben
Pinocchio
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft: 32-Jähriger mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos festgenommen.

KITZINGEN - Ein 32-jähriger Armenier widersetzte sich am Dienstagvormittag seiner geplanten Abschiebung und verschanzte sich in einem Zimmer der Asylbewerberunterkunft am Oberen Mainkai. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst befand sich unter der Einsatzleitung des Kitzinger Dienststellenleiters vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.