Home / Notruf / Wer hat im Seeweg in Lülsfeld Radschrauben vom Reifen eines blauen VW Polo gelöst?

Wer hat im Seeweg in Lülsfeld Radschrauben vom Reifen eines blauen VW Polo gelöst?


Keiler

LÜLSFELD – Am Abend des 17.04.2022 löste ein bislang unbekannter Täter alle Radschrauben des rechten Vorderrades an einem blauen VW Polo. Außerdem wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Der VW Polo war im Seeweg in Lülsfeld geparkt. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Gerolzhofen unter Tel. 09382 (9400) melden.

Geldbeutel gefunden und abgegeben


Brauereifest Kundmüller



GEROLZHOFEN – Am Samstagabend wurde an einer Tankstelle in der Frankenwinheimer Straße in Gerolzhofen ein Geldbeutel samt Inhalt gefunden. Der ehrliche Finder nahm den Geldbeutel an sich und gab diesen umgehend bei der Polizeiinspektion Gerolzhofen ab. So konnte die Verliererin schnell erreicht werden. Erleichtert und dankbar konnte sie ihren Geldbeutel noch am selben Abend abholen.


Fahrrad entwendet

GEROLZHOFEN – In der Zeit von Mittwoch, 20.04.22, 08.00 Uhr, bis Donnerstag, 21.04.22, 08.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter ein türkises „Hollandrad“ aus einem Anwesen in der Straße Auf der Weth in Gerolzhofen. Das Fahrrad stand zuvor abgeschlossen in einem Carport. Zeugen, die Hinweise auf den/die Täter oder den Verbleib des Fahrrades geben können, möchten sich bitte bei der Polizei in Gerolzhofen melden. Tel. 09382 (9400).

Fahren ohne Fahrerlaubnis

SULZHEIM – Am vergangenen Freitag, gegen 11.00 Uhr, wurde ein 30-jähriger Pkw-Fahrer in Sulzheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nach Überprüfung der Gewichtsangaben des Pkw und des mitgeführten Anhängers stellte die Streife fest, dass zum Führen des Fahrzeuggespanns mindestens die Fahrerlaubnisklasse B96 notwendig gewesen wäre. Der Fahrer konnte jedoch lediglich die Fahrerlaubnisklasse B nachweisen. Auf den Fahrer kommt nun u.a. eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Wildunfälle

SCHALLFELD – Im Bereich Schallfeld kam es gleich zu zwei Wildunfällen an diesem Wochenende. Am Freitagnachmittag fuhr eine 20-jährige Pkw Fahrerin von Schallfeld in Richtung Lülsfeld. Dort kreuzte ein Greifvogel die Fahrbahn im Tiefflug und wurde frontal erfasst. Der Greifvogel verendete an der Unfallstelle. Am Pkw wurde die Frontstoßstange beschädigt. Der zweite Wildunfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf der B286 auf Höhe Schallfeld. Hier erfasste eine Pkw Fahrerin ein Reh, welches die Fahrbahn kreuzte. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeiinspektion Gerolzhofen verständigt, um nach dem verletzten Reh zu suchen. Am Pkw wurde die Fahrzeugfront beschädigt.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!